HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2020. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Period Shaming

Veröffentlicht von Anna-Katharina Haag 13. Dezember 2019

13Dez.

In den sozialen Medien wird das Thema Period Shaming schon seit geraumer Zeit diskutiert. Viele Frauen sehen sich damit konfrontiert, dass die eigene Periode als eklig angesehen wird und sie in der Öffentlichkeit am besten gar nicht erst darüber reden sollten. Insbesondere nicht über die Begleiterscheinungen wie beispielsweise Unterleibskrämpfe, Kopfschmerzen oder anhaltende Übelkeit. Sie werden vielmehr dazu angehalten sich für diesen natürlichen Vorgang in ihrem Körper zu schämen und ihre Tampons, Binden oder andere verwendete Hygieneartikel zu verstecken.

Marie’s healthy kitchen

Veröffentlicht von Marie Mävers 12. Dezember 2019

12Dez.

Am Tag des Weihnachtssterns darf natürlich ein Rezept nicht fehlen: das des Zimtsterns. Nachdem ich die letzten Jahre an dem perfekten Rezept gescheitert bin und ich die saftigen nussigen, aber gekauften, Zimtsterne von einer waschechten Hamburger Kaffeekette bevorzugt habe, nun endlich mein eigenes Rezept. Es macht meinen Lieblingszimtsternen sehr große Konkurrenz und vor allem weiß ich beim Selberbacken immer genau was drin ist. Da kriegen selbst Weihnachtskekse einen gesunden „Touch“.

Gute Verbindung

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld 11. Dezember 2019

11Dez.

Streetworker, Familienpaten, aufsuchende Sozialarbeiter – sie alle kommen heute um eine zeitgemäße technische Ausstattung nicht herum. Damit ihre Schützlinge Kontakt zu ihnen aufnehmen können, müssen sie erreichbar sein. Kindern und Jugendlichen ermöglichen sie mit WhatsApp oder ähnlichem einen niedrigschwelligen Zugang. Lauter gute Gründe, ausrangierte Smartphones nicht einfach wegzuwerfen, wenn diese noch funktionsfähig sind.

Mehr als eine warme Mahlzeit

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens 10. Dezember 2019

10Dez.

3. Dezember 2019, Fischauktionshalle Hamburg. ROCK ANTENNE Hamburg, der Verein FRIENS CUP e.V. und Hinz&Kunzt, unzählige Sponsoren, 150 ehrenamtliche Kellner und 30 Prominente – von Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank bis zum Musiker Jonannes Oerding – bereiten 435 Bedürftigen im nunmehr achten Jahr an festlich gedeckten Tafeln ein Drei-Gänge-Menü in der Vorweihnachtszeit. Vier würdevolle Stunden mit Musikprogramm, das Gospel Train aus Harburg, Schlagersänger Peter Sebastian und der Rockgitarrist Manuel Preuss gestalten. Vier Stunden mit bewegenden Momenten und den Barber Angels aus Bremen, die den Obdachlosen auch kostenlos die Haare schneiden. Im dritten Jahr darf ich dabei sein, diesmal nicht als Kellner sondern als Beobachter für ein Jubiläumsprojekt im Jahr 2021.

Tag des brandverletzten Kindes

Veröffentlicht von Marie Mävers 9. Dezember 2019

09Dez.

Das Ende des Jahres ist durch die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel eine Zeit der Gemütlichkeit und Lichter. Das birgt aber auch große Gefahren. Am 7. Dezember war Tag des brandverletzten Kindes. Initiiert von der Initiative Paulinchen e.V., die sich seit 26 Jahren für brandverletzte Kinder und ihre Familien engagieren, findet der Tag jährlich seit 2010 statt. In diesem Jahr hat sich der Aktionstag den Gefahren rund um Silvester gewidmet.

Marie’s healthy kitchen

Veröffentlicht von Marie Mävers 5. Dezember 2019

05Dez.

Herbst und Winter sind die Jahreszeiten von Suppen und Eintöpfen. Insbesondere neben dem ganzen Süßkram verlangt der Körper nach deftigen und wärmenden Speisen. Als kreativer Anreiz deshalb heute in Marie’s healthy kitchen: ein asiatischer Grünkohl-Eintopf.

Grüne Finanzwirtschaft Interview mit Matthias Kopp, Director Sustainable Finance WWF

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens 4. Dezember 2019

04Dez.

Das Thema Klimawandel dominierte die 49. Kalenderwoche 2019 in einem noch nie gekannten Ausmaß. Der zweite Monitoring-Bericht des Umweltbundesamts belegte die dramatische Erhöhung der Durschschnittstemperatur in Deutschland um 0,3 Grad in nur fünf Jahren. Das UN-Umweltprogramm präsentierte eine Studie, wonach der globale Ausstoß von Treibhausgasen wie CO2 und Methan im Jahr 2018 mit 55,3 Milliarden Tonnen einen Rekordwert erreicht hat. Das EU-Parlament rief den Klimanotstand aus, der Bundesrat erwirkte Nachbesserungen beim Klimapaket der Bundesregierung und Fridays for Future hielt einen weiteren globalen Aktionstag in 150 Ländern mit Hunderttausenden Teilnehmern ab.

Grüne Kapitalanlagen

Veröffentlicht von Marie Mävers 3. Dezember 2019

03Dez.

Für das Geschäftsjahr 2018 hat die HanseMerkur ihren ersten eigenständigen Nachhaltigkeitsbericht herausgebracht. War dieser 2017, dem Jahr der Erstberichterstattung, noch in den Geschäftsbericht integriert, wurde für das letzte Jahr ein eigenständiger Bericht herausgebracht, dessen Inhalt einen detaillierten Einblick in die nachhaltigen Aktivitäten des Unternehmens gibt. So schick dieser Bericht auch daherkommt, geht es auch hier mehr um den Inhalt als um die Form.

Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum? Die Nummer gegen Kummer kurz erklärt

Veröffentlicht von Pia Kracke 2. Dezember 2019

02Dez.

„Die Nummer gegen Kummer ist der Dachverband des größten, kostenfreien, telefonischen Beratungsangebotes für Kinder, Jugendliche und Eltern in ganz Deutschland“ – mit diesen Worten beschreibt sich der Verein auf seiner Internetseite selbst. Die über 80 deutschlandweiten Standorte unterstreichen diese These mehr als deutlich. Doch wer telefoniert dort? Wer ruft an? Über was kann man sprechen? Wer erfährt von dem Gespräch? Alles Fragen, auf die im Folgenden Antworten gefunden werden sollen.

Auf der Suche nach Hermana Mirabal in uns

Veröffentlicht von Pia Kracke 29. November 2019

29Nov.

Am vergangenen Montag jährte sich der Todestag der Hermanas Mirabal zum siebzigsten Mal. Drei Schwestern kämpften in der Dominikanischen Republik für die Rechte der Frauen und wurden von dem damaligen Diktator kaltblütig ermordet. Doch auch drei Generationen später ist die Gleichberechtigung von Männern und Frauen nicht so, wie wir uns das wünschen. Frauen werden in der Gesellschaft anders wahrgenommen als Männer. Sie müssen härter kämpfen, um zu erreichen was sie möchten. Dabei geht es in erster Linie um den Respekt, der ihnen nicht so entgegengebracht wird, wie es in einer gleichberechtigten Welt sein sollte.