Jetzt bewerben!

Aktuell läuft die Ausschreibung zum HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2018. Mehr Infos dazu hier.
Festakt im Hamburger Rathaus, v.l.n.r:Yared Dibaba, Carola Veit, Julia Wšhlke, Gaby Wšhlke, Cord Wšhlke mit Kindern aus den Projekten

Kinderschutz

Budnianer Hilfe feiert Jubiläum

Vor 20 Jahren hat Gabriele Wöhlke den Verein mitgegründet. Nun wurde das Engagement mit einem Empfang im Hamburger Rathaus gefeiert.

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 7. November 2017

„Wir unterstützen mit der Budnianer Hilfe ja auch viele Kinder-Projekte. Für mich war der HanseMerkur Preis für Kinderschutz aber immer ein Vorbild.“, sagte Gabriele Wöhlke im Juni im Interview anlässlich der Preisverleihung des 36. HanseMerkur Preises für Kinderschutz.

Über diese tollen, anerkennenden Worte haben wir uns natürlich sehr gefreut und möchten sie an dieser Stelle von Herzen zurückgeben – denn bis ins Rathaus haben wir es mit dem ältesten Sozialpreis Deutschlands bislang noch nicht geschafft!

170523_Budnianer_Hilfe_Finales_Logo1997 hat Gabriele Wöhlke den Budni-Verein mitgegründet. Seitdem wurden 3.000 Projekte mit insgesamt rund vier Millionen Euro Preisgeld ausgezeichnet. Dabei engagieren sich 180 Budni  Filialen für ein eigenes Patenprojekt, meist eine Kinder- oder Jugendeinrichtung aus der Nachbarschaft.

„Ich habe viel Achtung bekommen vor Menschen, die sich unter schwierigsten Bedingungen ehrenamtlich für Bedürftige einsetzen.“, so Wöhlke am Wochenende im Hamburger Abendblatt.

 

Liebe Familie Wöhlke, als langjähriger Kooperationspartner freuen wir uns über dieses tolle Engagement und gratulieren zum Jubiläum!

Weitere Infos zur Budnianer-Hilfe finden Sie hier.

 

 

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Ein Gedanke zu „Budnianer Hilfe feiert Jubiläum“

  1. Sehr geehrter Herr Sauter, lieber Herr Wilkens, vielen Dank für den schönen Bericht auf Ihrer Website und die Glückwünsche. Wir, die BUDNIANER HILFE und die Familie Wöhlke fühlen uns sehr geehrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*