NEU! Blog abonnieren

Erhalten Sie automatisch unsere aktuellen Beiträge mit der Abo-Funktion. Einfach hier anmelden.

Bürger Gauck – eine Ausstellung

Unter dem Titel „Bürger Gauck. Unterwegs mit einem unbequemen Präsidenten“ ist im September 2014 der erste Text-/Bildband über das amtierende Staatsoberhaupt erschienen. Eine Ausstellung mit 80 Fotos, die rund um das Buchprojekt entstanden sind, zeigen wir ab heute im Atrium der Hauptverwaltung.

Mehr Infos

Anstand in schwierigen Zeiten

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 23. Mai 2018

23Mai.

In den vergangenen zwei Jahren sind zahlreiche Bücher erschienen, die den zunehmend ruppigeren, respektlosen Umgangston und Umgang im täglichen Leben in den Fokus nehmen. Es geht um eine zunehmend polarisierte Gesellschaft, die mit neuen Dimensionen von Rassismus, Fanatismus und Demokratiefeindlichkeit umgehen muss und sich dabei sehr schwer tut. Carolin Emcke, Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, hat ein beachtenswertes Manifest „Gegen den Hass“ geschrieben. Und Hirnforscher Gerald Hüther stellt in seinem Buch „Würde“ die Frage: „Wir alle wollen in Würde sterben, aber sollen wir nicht erst einmal in Würde leben?“

„Ich bin Harburg“ – Film zum Gospel Train Song vorgestellt

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 13. Dezember 2017

13Dez.

Bereits am 8. November 2017 hatten wir hier im Zusammenhang mit den Gospel Train Konzerten über die Titelzeile zur neuen CD „Auf eigener Umlaufbahn!“ aus dem Harburg-Song berichtet. Nun wurde auch das emotionale 5-Minuten-Video zum Song „Ich bin Harburg“ vorgestellt. Anna Clarks von der Medical School Hamburg wurde dafür am 11. Dezember 2017 von Chorleiter Peter Schuldt und seinen Sängerinnen und Sängern gefeiert.

Ein Vierteljahrhundert Vorweihnachtsfreude

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 11. Dezember 2017

11Dez.

Ein Benefiz-Adventserlebnis zugunsten der „Hamburger Märchentage“ in St. Michaelis sind seit 25 Jahren die „Märchen im Michel“. Das Jubiläum wurde am 8. Dezember 2017 mit einem begeisternden zweistündigen Gesangs- und Vorleseprogramm in Hamburgs Hauptkirche begangen. Hauptförderer auch in diesem Jahr: Der Hamburger Abendblatt-Verein „Kinder helfen Kindern“ unter der Leitung des HanseMerkur Preis für Kinderschutz-Jurymitgliedes Sabine Tesche.

„Es“ ist immer noch unerträglich

Veröffentlicht von Mia Holland am 27. September 2017

27Sep.

Die Neuverfilmung von Stephen Kings bekanntem Horror-Roman „Es“ kommt in Deutschland in die Kinos. Doch die ehrenamtliche Initiative der Hamburger Klinik-Clowns e.V. steht dem Kinostart skeptisch entgegen, denn die Verkörperung des abgrundtief Bösen über die Figur eines Clowns rückt ihre wichtige Arbeit in ein falsches Licht.

Jahreskonzert Gospel Train

Veröffentlicht von Mia Holland am 16. August 2017

16Aug.

Die Sängerinnen und Sänger von Gospel Train haben schon unzählige unserer Preisverleihungen bereichert. Gemeinsam mit Blue Noise, die unsere Gäste regelmäßig mit einem satten Sound verwöhnen, ermöglichen wir im Rahmen unserer Jugend-Kulturförderung die vierte CD-Produktion – live! Neben Gospel Train […]

Jahreskonzert Gospel Train

Veröffentlicht von Mia Holland am 16. August 2017

16Aug.

Die Sängerinnen und Sänger von Gospel Train haben schon unzählige unserer Preisverleihungen bereichert. Gemeinsam mit Blue Noise, die unsere Gäste regelmäßig mit einem satten Sound verwöhnen, ermöglichen wir im Rahmen unserer Jugend-Kulturförderung die vierte CD-Produktion – live! Neben Gospel Train […]

„Auf eigener Umlaufbahn!“

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 10. August 2017

10Aug.

Man könnte meinen, dass damit der Chor selbst gemeint ist, denn Gospel Train hat schon eine bemerkenswerte Erfolgsstory hinter sich. Die Zeile stammt jedoch aus dem Song „Ich bin Harburg“, den der Chorleiter Peter Schuldt anlässlich der Nacht der Lichter 2016 geschrieben hat.

Das Beste kommt zum Schluss

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 21. November 2016

21Nov.

17. Jahreskonzert von Gospel Train begeisterte: Am 18. und 19. November 2016 gab Gospel Train zwei ausverkaufte und je dreistündige Jahreskonzerte in der Friedrich-Ebert-Halle. „Auf eigener Umlaufbahn!“, so das diesjährige Thema eines Musikereignisses, das alle Gäste von ihren Plätzen riss, mit neuen Solisten und jeder Menge neu interpretierter Stücke, von Grönemeyer bis Stevie Wonder, von Jessie J bis zu Disneys „König der Löwen“.