Bewerbungsfrist verlängert!

Bewerben Sie sich noch bis zum 31. Oktober 2018  für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz. weitere Informationen finden Sie hier.

Umwelt & Nachhaltigkeit

Cleanwave: Mission Balearen plastikfrei

Wer Urlaub auf Deutschlands Ferieninsel Nr. 1. macht, kennt das Problem. Das Leitungswasser auf Mallorca lässt geschmacklich und qualitativ zu wünschen übrig.

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 8. Oktober 2018

Die vermeintliche Lösung: Wasser im Supermarkt kaufen. Nachteil: das führt auf den Balearen zu 1,5 Millionen Plastikflaschen täglich. Da ein Pfandflaschensystem nicht existiert, werden nur 18 Prozent der Kunststoffabfälle recycelt. Der Rest gelangt auf Mülldeponien, liegt in der Landschaft herum und landet schließlich im Mittelmeer.

Die soziale Bewegung Cleanwave wollte da nicht länger zusehen und startete 2016 auf den Balearen eine weltweite Bewegung gegen Einwegplastik. Sie verkauft für 16,50 Euro das Stück Edelstahl-Wasserflaschen (600 ml), die den freien Zugang zu einem Netzwerk von Cleanwave Refill-Stationen auf Mallorca, Menorca und Ibiza eröffnet. Hotels, Geschäfte, Restaurants, Eisdielen und Yoga-Studios machen mit.

Diese Bewegung im Urlaub zu unterstützen ist ein kleiner Beitrag gegen den Plastikmülltsunami. Auf Cleanwave.org sind Auffüllstationen in der Nähe, wo auch Edelstahlflaschen erworben werden können, leicht einsehbar. Beim nächsten Balearen-Aufenthalt einfach mitmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*