Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutz

Die Gala der starken Frauen

Vergangene Woche war es endlich so weit: Im Rahmen einer großen Gala wurden am Mittwoch sechs beeindruckende, engagierte Frauen im Hamburger Operettenhaus mit der „Goldenen Bild der Frau“ gekürt. Mitten unter ihnen Nicole John und Nadja Benndorf, zwei starke Frauen aus Magdeburg, die wir mit ihrem Verein Kinderklinikkonzerte e. V. bereits im Juni mit dem HanseMerkur Preis für Kinderschutz ausgezeichnet haben.

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 12. November 2018

Falls passionierte BILD Hamburg-Leser unter Ihnen sind, haben Sie in der Ausgabe vom 8. November zwar erfahren, welche Promis am Gala-Abend den roten Teppich geziert haben. Wer aber die eigentlichen erwähnten „Heldinnen des Alltags“ sind, womit sie sich engagieren und welche Rolle Johannes Oerding an dem Abend spielte, dürfte Ihnen bislang unbekannt sein. Da helfen wir doch gerne nach!

Die Preisträgerinnen:

Diana Doko informiert mit ihrem Verein Freunde fürs Leben e.V. die Öffentlichkeit über das Tabuthema Suizid und Depressionen, insbesondere bei Jugendlichen, damit Betroffene den Mut finden, über ihre Krankheit zu sprechen und Hilfe finden.

Tanja Hock wanderte vor zwölf Jahren nach Madagaskar aus und gründete dort den Verein Mobile Hilfe Madagaskar e. V. Mit einem speziell ausgerüsteten Fahrzeug ist sie seitdem in der Lage schwangere und obdachlose Frauen und deren Neugeborene medizinisch zu versorgen. Zur Zeit baut sie eine Klinik auf, in der viele Patientinnen gleichzeitig professionell versorgt werden können.

Sandra Mertzokat gründete die ELFMETERStiftung, nachdem ihre lebhafte Tochter im Alter von acht Jahren nach einem Unfall querschnittsgelähmt blieb und einige Jahre später verstarb. Mit ihrer Stiftung macht sie es heute Menschen mit schwerer Behinderung möglich, ein möglichst eigenständiges Leben zu führen.

Lydia Staltner hilft mit ihrem Verein Lichtblick Seniorenhilfe e. V. seit fünfzehn Jahren Rentnern, die – nachdem sie ihr Leben lang gearbeitet haben – an Altersarmut leiden. Für rund 1.200 Menschen, die sie beispielsweise mit Gutscheinen für Kleidung und Schuhe unterstützt und sie mit gemeinsamen Unternehmungen aus ihrer Einsamkeit holt, ist sie der Lichtblick.

Nicole John und Nadja Benndorf bescheren Kindern mit ihrem Verein Kinderklinikkonzerte e. V. einen ganz besonderen Augenblick, in dem sie in Krankenhäusern Konzerte organisieren. Mit prominenter Unterstützung, zum Beispiel von Silbermond, Max Giesinger und Revolverheld, können die kleinen Helden in dieser Zeit ihre Schmerzen, Sorgen und Ängste vergessen. Aber auch die Geschwisterkinder, Eltern und das Pflegepersonal tankt durch diese Momente viel Kraft für den Klinikalltag. Das jüngste Mitglied in der Kinderklinikkonzerte-Familie ist seit der Gala Johannes Oerding. Das hat er zumindest Nicole und Nadja in seiner Laudatio versprochen. Wie mir Nicole am nächsten Abend verriet, hat er das Versprechen auf der anschließenden Aftershow-Party auch noch mehrfach wiederholt. Wir werden Sie natürlich darüber auf dem Laufenden halten!

Ein großes Novum der 12. Preisverleihung war die Auszeichnung mit einem Sonderpreis für einen Mann: Herbert Pinnecke, der ahnungslos im Publikum saß, trainiert und motiviert die erfolgreiche Drachenboot Damen Mannschaft Pink Dragonistas – fünfzehn starke Frauen, die nicht nur auf dem Wasser kämpfen, sondern auch im wahren Leben, gegen ihren eigenen Brustkrebs. Und weil sie ihren gutmütigen Trainer so sehr mögen und schätzen, haben sie ihn kurzerhand für die Goldene Bild der Frau vorgeschlagen.

Der Sonderpreis ist leider nicht mit einem Preisgeld verbunden, dafür haben die anderen Initiativen jeweils 10.000 Euro für ihr Engagement erhalten. Bis zum Schluss geheim war das Ergebnis des mit 30.000 Euro dotierten – und deshalb auch sehr begehrten – Leserinnen-Preises. Dr. Franziska Giffey durfte am Ende das Geheimnis lüften. Nachdem die beherzte Bundesfamilienministerin während der emotionalen Auftritte der Preisträgerinnen zweieinhalb Stunden lang im Publikum tapfer mit den Tränen gekämpft hatte, ließ sie ihr geplantes Grußwort in der Tasche und den Worten freien Lauf. Im Gespräch mit Moderator Kai Pflaume lobte sie begeistert das Engagement der 30 Millionen Ehrenamtlichen in Deutschland, die nicht nur teilhaben, sondern eben auch „teilgeben“. Derzeit werde in ihrem „Engagement-Ministerium“  an der Gründung einer Deutschen Engagement-Stiftung gearbeitet. Dass sie sich dabei nicht beirren lässt, daran haben wir seit letzter Woche keine Zweifel mehr. „Gute Politik beginnt mit dem Betrachten der Wirklichkeit“, erklärte sie und nannte die Preisträgerinnen Mutmacherinnen. Den Leserinnen-Preis vergab sie anschließend an Tanja Hock, die nun ihre Klinik in Madagaskar fertig bauen und in Betrieb nehmen kann.

Wenn Sie mehr über die Preisträgerinnen erfahren wollen oder trotz BILD Hamburg-Bericht noch einmal live sehen wollen, wer an Promis bei der Gala vertreten war, schauen Sie sich hier die Aufzeichnung an. Zugegeben auch unsere Bildergalerie ist dieses Mal ziemlich subjektiv, aber wir sind einfach wahnsinnig stolz auf unsere starken Mädels vom Kinderklinikonzerte e. V.!

 

 

V.l.n.r.: Johannes Oerding, Nadja Benndorf, Nicole John, Kai Pflaume
Das Team des Kinderklinikkonzerte e. V. mit Johannes Oerding...
und ohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*