Jetzt bewerben!

Aktuell läuft die Ausschreibung zum HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2018. Mehr Infos dazu hier.
_LFA6887

Kinderschutz

Die Jury hat getagt!

Gestern war es endlich so weit: Die Jury des HanseMerkur Preises für Kinderschutz kam in Hamburg zusammen, um sich zu beraten und die eingegangenen Bewerbungen zu diskutieren.

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 12. Dezember 2017

Normalerweise fangen wir mit der Berichterstattung erst zur Preisverleihung an. Da dies aber meine allererste Jurysitzung war, und wir Ihnen die spannenden Dinge, die lange Zeit vor der Preisvergabe hinter den Kulissen passieren, nicht vorenthalten möchten, beginnen wir schon jetzt damit, Sie mit Informationen zu versorgen.

Monatelang haben meine Kolleginnen Mia Holland, Marie Mävers und ich die eingegangenen Bewerbungen ausgewertet. Insgesamt haben sich 76 Initiativen mit 80 Projekten aus ganz Deutschland beworben. Das sind weit über 3.000 engagierte Mitarbeiter, davon rund 2.800 Ehrenamtliche! Die aufbereiteten Unterlagen haben unsere Jurymitglieder vor ca. drei Wochen bekommen, damit sie Zeit zur Vorbereitung hatten.

Für heute hatten wir alle nach Hamburg zur Jurysitzung eingeladen. Alle heißt: Der Vorsitzende Eberhard Sautter (HanseMerkur), Heinz Hilgers (Deutscher Kinderschutzbund), Jörg Angerstein (terre des homes), Eva Luise Köhler (Eva Luise Köhler Stiftung), Dr. Jürgen Heraeus (UNICEF Deutschland), Sabine Tesche (Hamburger Abendblatt), Prof. Dr. Sabine Walper (Deutsches Jugendinstitut e. V.), Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort (Klinik für Kinder- und Jugendpsychosomatik am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf), Heidi Merk (Landesministerin a. D.) und Folke Tedsen (HanseMerkur).

Und damit Sie nun nicht nur die Namen unserer renommierten Jury kennen, sondern sich wirklich ein Bild von ihnen machen können, war auch unserer Fotografin, Michaela Kuhn dabei.

Aufgrund des spontanen Wintereinbruchs in einigen Teilen Deutschlands und anderer Hindernisse, konnten leider Heinz Hilgers, Dr. Jürgen Heraeus, Heidi Merk und Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort nicht teilnehmen und haben uns vorab ihre engere Auswahl für den ersten Bewertungschritt genannt.

Das Auswahlverfahren besteht aus drei Bewertungsschritten. Im ersten Schritt benennt jedes Mitglied sechs Initiativen. Jede Initiative, die dabei mindestens zwei Stimmen bekommt, steht für den zweiten Schritt zur Auswahl. Hier dürfen die Jurymitglieder aus der gemeinsamen Schnittmenge ihre drei Favoriten benennen. Das fiel einigen bei den vielen tollen Bewerbungen schon gar nicht so leicht. Doch auch das war irgendwann geschafft.

Nun kam der schwerste Teil: Im letzten Bewertungsschritt mussten die Mitglieder aus der entstandenen Auswahl ihren jeweiligen Favoriten benennen. Die Entscheidung fiel entsprechend schwer. So einige Plädoyers wurden gehalten und Bedarfe gegeneinander abgewogen. Das ist gar nicht so einfach, denn die Not ist bei den meisten Initiativen immens. Außerdem agieren die Bewerber in so unterschiedlichen Themenfeldern, dass sie kaum vergleichbar sind. Nach längerer Diskussion stand die Auswahl aber fest!

Jetzt kommt der für mich schlimmste Teil: Ich darf sie nicht verraten, denn sie ist geheim!

Aber ein wirklich tolles Geheimnis darf ich heute doch noch lüften: Die Schirmherrschaft für den 37. HanseMerkur Preis für Kinderschutz übernimmt niemand geringeres als Elke Büdenbender, die Gattin des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier!

_LFA6613
Eva Luise Köhler, Eberhard Sautter
_LFA6609
Prof. Dr. Sabine Walper, Sabine Tesche
_LFA6768
Folke Tedsen
_LFA6652
Jörg Angerstein
_LFA6761
Heinz-Gerhard Wilkens, Silke Hirschfeld

_LFA6626 _LFA6628 _LFA6683 _LFA6713 _LFA6716 _LFA6737 _LFA6786 _LFA6803 _LFA6816 _LFA6833 _LFA6849 _LFA6871

 

 

 

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*