HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2020. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Ein Gericht mit wenigen Zutaten, einfach und schnell zuzubereiten und trotzdem ein echtes Festmahl – dafür steht das heutige Rezept. Auch dafür, dass ein leckeres Essen unsere Stimmung heben kann. Der griechische Arzt und Philosoph Hippokrates hat das schon zu seinen Lebzeiten erkannt , als er behauptete: „Was wir essen, bestimmt das Gemüt.“

Veröffentlicht von Marie Mävers am 19. März 2020

💡

Kaum Kalorien und dafür viele gesunde Inhaltsstoffe – Brokkoli ist ein sehr gehaltvolles Gemüse. Das grüne Superfood strotzt nur so vor Vitamin C, Magnesium, Karotin und Kalzium und ist somit trotz der wenigen Kalorien eine echte Bombe für unser Immunsystem. Zusätzlich unterstützen neuste Studien der Ohio State University die Annahme der letzten Jahre, dass der Verzehr von Brokkoli die Ausbreitung von Krebszellen stoppen kann. Brokkoli als auch Rosenkohl regen die Produktion von I3C, einer krebsbekämpfenden Substanz, im Körper an.

Italienischer Brokkoli ist eine Gemüsesorte, die in Deutschland noch relativ unbekannt ist. Er wird oft auch als „wilder Broccoli“ oder „Cime di rape“ angeboten und stammt aus dem Mittelmeerraum. Hierzulande gibt es das Gemüse von Oktober bis April. Wilder Brokkoli ist auf Märkten und im gut sortierten Feinkosthandel zu finden. Er hat langstielige, feste hellgrüne Blätter und kleine Blütenstände, die an Brokkoliröschen erinnern.

 

grünes Pad Thai 

Zutaten (2 Personen):

  • 200 g Reisnudeln
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 100 g wilder Brokkoli
  • 150 g grüner Spargel
  • 1 EL Sesamöl oder Kokosöl zum Anbraten
  • 2 EL Sojasoße
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 Limetten
  • frischer Koriander
  • Sesam
SO VIEL ZEIT MUSS SEIN: 35MIN

Bei einem Wok geht es im ersten Schritt ans große Schnippeln. Dazu Frühlingszwiebeln und Zitronengras in feine Ringe schneiden. Den Ingwer und die Chilischote fein reiben.

Spargel und wilden Brokkoli waschen und die Enden abschneiden. Beide Stangengemüse evtl. halbieren, wenn die Stängel zu dick sind.

Sesamöl in einem Wok erhitzen und Frühlingszwiebeln, Zitronengras, Ingwer und Chilischote hinzugeben und rundherum anschwitzen. Nach ca. 5 Minuten Brokkoli und Spargel hinzugeben und weitere 5 Minuten unter regelmäßigen Schwenkbewegungen anbraten.

Währenddessen heißes Wasser aufsetzen z.b. im Wasserkocher. Die Reisnudeln in eine große Schüssel geben und mit dem kochendem Wasser übergießen – 10 Minuten gar ziehen lassen.

Zurück zum Wok: Das angebratene Gemüse mit Sojasoße und Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt zwei Minuten köcheln lassen. Anschließend die vorgekochten Reisnudeln hinzugeben und gründlich vermengen. Mit dem Saft von ein bis zwei Limetten und Salz würzen und evtl. noch mehr Sojasoße verwenden.

Dekoriert und verfeinert wird der Wok mit frischem Koriander und Sesam. Guten Appetit!

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*