Jetzt bewerben!

Aktuell läuft die Ausschreibung zum HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2018. Mehr Infos dazu hier.

Umwelt & Nachhaltigkeit

Hurra, sie ist da!

Ehrlich gesagt, haben wir sie in diesem Jahr auch ein wenig herbeigesehnt, die Auszeichnung der Deutschen Bahn für CO2-freies Reisen…

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 13. April 2018

Derzeit befinden wir uns – wie geschätzt 521 andere Unternehmen in Deutschland auch – in der finalen Phase der Erstellung unseres ersten Nachhaltigkeitsberichtes bzw. unseres CSR-Berichtes bzw. unserer nichtfinanziellen Erklärung.

Noch nie davon gehört? Nicht schlimm, wir erklären es Ihnen: Im Jahr 2014 wurde ist die Richtlinie 2014/95/EU des Europäischen Parlaments und des Rates verabschiedet, da Themen wie Mitarbeiterverantwortung, gewissenhafte Unternehmensführung, langfristige Kapitalanlage, gesellschaftliches Engagement oder betrieblicher Umweltschutz in der Wirtschaft immer mehr  an Bedeutung gewinnen. Die Bundesregierung hat diese CSR-Berichtspflicht in Form des CSR-Richtlinien-Umsetzungsgesetzes im September 2016 beschlossen. Es trat nach Verkündung im Bundesgesetzblatt am 19. April 2017 in Kraft. Die erweiterten Berichtspflichten (§ 289 HGB) sind erstmals für das nach dem 31. Dezember 2016 beginnende Geschäftsjahr anzuwenden.

So viel zur nüchternen Theorie. Die Praxis sah ab November 2017 bei uns dann sehr turbulent aus, denn wir mussten eine unternehmensweite Bestandsaufnahme zu den verschiedenen Themenfeldern machen. Ein sehr aufwändiger Prozess, den meine Kollegin Shirley Schröder hier demnächst noch näher erläutern wird, da sie darüber ihre Bachelorarbeit geschrieben und sehr tatkräftig unterstützt hat.

Nun ist es endlich soweit: Der Bericht, den wir als eigenes Kapitel in unseren Geschäftsbericht integrieren, ging diese Woche in Druck! Und da wir darin natürlich nur über Tatsachen berichten wollen, sind wir froh, dass die Bescheinigung der Deutschen Bahn für CO2-freies Reisen ausgerechnet an dem Tag kam, an dem die Druckerei für uns die Deadline gesetzt hatte.

Was uns besonders freute war die Tatsache, dass wir im vergangenen Jahr sogar 642.708 Personenkilometer mit der Bahn zurückgelegt hatten (im Vorjahr waren es noch 545.539). In unseren Reiserichtlinien werden die Mitarbeiter dazu angehalten, die Bahn möglichst immer dem Flugzeug vorzuziehen. Die meisten scheinen dies zu beherzigen und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*