Jetzt bewerben!

Aktuell läuft die Ausschreibung zum HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2018. Mehr Infos dazu hier.
Mignon01

Kinderschutz

In geheimer Mission II

Manche Tage fangen einfach richtig gut an – und das lag gestern nicht nur daran, dass der Wettergott es gut mit uns meinte, als wir uns wieder auf geheime Mission begaben.

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 31. Januar 2018

Anfang Januar haben wir bereits damit begonnen, die Initiativen zu besuchen, die die Jury am 11. Dezember 2017 für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz in die engere Auswahl genommen hat. Gestern konnten wir nun unsere geheime Mission fortsetzen. Unser Weg führte uns in den schönen Hamburger Westen.

Das engagierte Team, das wir dort getroffen haben, bietet schwerst traumatisierten Kindern, die im Elternhaus Missbrauch, Gewalt und Verwahrlosung erfahren mussten, Schutz und individuelle Betreuung nach einem familienanalogen Prinzip. Zum Teil kommen die Kinder bereits als Säuglinge in das Schutzhaus, zugewiesen durch das Jugendamt oder ein Gericht. Mit beeindruckender Geduld und Akzeptanz gehen die Pädagogen dort auf ihr teils aggressives, teils regressives Verhalten ein. Die Kinder leben in ihren neuen „Familien“ meist bis zum 18. Lebensjahr.

Die familiäre Sozialstruktur wird ergänzt durch Musik- und Reittherapie, sensorische Therapie und diverse Unternehmungen. Wo immer es möglich ist, werden die leiblichen Eltern in diesen Prozess mit eingebunden.

Das Team, das wir heute kennenlernen durften, hat uns sehr beeindruckt, denn es akzeptiert, dass „verrückt normal ist“. Und so wird ein herausgerissener Heizkörper einfach wieder eingesetzt und ein attackierter Baum wächst eben schief.

Den schiefen Baum hat übrigens auch Familienhündin Tilou akzeptiert. Und wie es in einer Familie mit vielen Kindern aussieht, zeigen wir Ihnen in einigen unverfänglichen Bildern.

In ein paar Tagen geht unsere geheime Mission weiter und wir sind schon sehr gespannt!

mignon8

mignon7 mignon6 mignon5 mignon4 mignon2

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*