HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2020. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Coronavirus-Check durch den neuen Chatbot

Als Reaktion auf das hohe Informationsbedürfnis der Bevölkerung im Bezug auf das Corona-Virus bietet die HanseMerkur als erste private Krankenversicherung in Deutschland ab sofort einen intelligenten „Corona-Bot“ auf ihrer Internetseite an. Das System ermöglicht eine medizinische Ersteinschätzung, enthält individualisierte Handlungshinweise und beantwortet häufige Fragen zu COVID-19. Das Angebot erfolgt in Kooperation mit dem Leipziger Startup DOCYET und steht auch Nicht-Versicherten zur Verfügung.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 27. März 2020

Keine unnötigen Arztbesuche, sich dennoch aber informiert fühlen und Antworten auf Ihre individuellen Sorgen bekommen. Mit dem Coronavirus-Chatbot können Sie in wenigen Schritten klären, ob Sie Symp­tome einer Coronavirus-Infektion aufweisen und Sie erhalten eine Abschätzung, ob es sich tatsächlich darum handeln könnte. Enthalten sind außerdem nützliche Zusatzfunktionen wie eine Arzt- und Krankenhaussuche, Hinweise auf Gesundheitsämter oder Erklärungen zu Symptomen und Krankheitsbildern. 

Die Benutzeroberfläche des Corona-Chatbots.

Die KI-Software ist ein zugelassenes Medizinprodukt, kann aber keine ärztliche Diagnose oder einen Arztbesuch ersetzen. Die Lösung soll aber dazu beitragen, Sie die in der aktuellen Situation knappen Behandlungskapazitäten in Arztpraxen und Krankenhäusern erst bei einem hohen vermuteten medizinischen Bedarf in Anspruch nehmen. Die Empfehlungen werden regelmäßig an die Leitlinien des Robert Koch-Instituts angepasst und auch die Hinweise auf Risikogebiete aktualisiert.

Zusammen mit dem jungen Softwareunternehmen DOCYET GmbH, die digitale Gesundheitsplattformen zur sektorenübergreifenden Optimierung von Versorgungspfaden erstellen, hat die HanseMerkur den neuen „Bot“ anlässlich der Coronavirus-Pandemie auf den Markt gebracht. Durch die dialogorientierte Benutzeroberfläche eines Chatverlaufs, wird den Patienten ein niedrigschwelliger Zugang ermöglicht.

Holger Ehses, Vorstandsmitglied der HanseMerkur Krankenversicherung AG in Hamburg, erklärt: „Als innovativer Krankenversicherer setzen wir regelmäßig auf digitale Angebote, um die Versorgung unserer Kunden zu verbessern. Das aktuelle Zusatzangebot zum Pandemiegeschehen dürfte zukünftig auch bei anderen medizinischen Fragestellungen eine hilfreiche Informationsoption darstellen.“ 

Florian Bontrup, Geschäftsführer der DOCYET GmbH, ergänzt: „Wir freuen uns sehr über den Abschluss der ersten Kooperation mit einer privaten Krankenversicherung zu unserer Produktvariante „Corona-Auskunft“. So können wir gemeinsam mit der HanseMerkur noch mehr Patienten durch das Gesundheitssystem lotsen und die Abläufe in der Versorgung verbessern.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*