Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutz

KiTa Einfallsreich erhält Gütesiegel Kinderhaus BLAUER ELEFANT

Das Kinder- und Familienzentrum Einfallsreich in Essen-Borbeck wurde mit dem Gütesiegel Kinderhaus BLAUER ELEFANT ausgezeichnet und ist damit das fünfte Kinder- und Familienzentrum BLAUER ELEFANT des Essener Kinderschutzbundes.

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 5. September 2018

Die Auszeichnung der Einrichtung, die zeitgleich ihre Zertifizierungsphase als Familienzentrum startete, erfolgte im Rahmen einer Feierstunde durch Heinz Hilgers, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Kinderschutzbund e.V. und Jurymitglied des HanseMerkur Preises für Kinderschutz. Das Gütesiegel „Kinderhaus BLAUER ELEFANT“ erhalten ausschließlich Einrichtungen, die spezifische Qualitätsstandards nachweisen und diese kontinuierlich weiterentwickeln.

„Die Qualität der Kinderbetreuung muss bundesweit mit konkreten Zielen und einheitlichen Standards erfolgen und auch langfristig durch den Bund finanziell gefördert werden“, betonte Hilgers im Rahmen der Verleihung und bezog sich damit auch auf den aktuellen Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung der Qualität in der Kindertagesbetreuung.

Für die HanseMerkur Versicherungsgruppe als langjährigen Unterstützer des Deutschen Kinderschutzbundes, übergab Generalagent Jens Rumi im Rahmen der feierlichen Verleihung dem Essener Ortsverband einen Scheck über 2.000 Euro. „Als Ausrichter des bundesweit ältesten Sozialpreises im Kinder- und Jugendschutz  unter dem Motto ‚Sorge für Kinder ist Vorsorge für die Zukunft‘ unterstützen wir die ausgezeichneten Häuser des Deutschen Kinderschutzbundes gern. Zumal ich mich auch persönlich freue, dass in Essen bereits das fünfte Haus ausgezeichnet wird.“, betonte Rumi. Die Unterstützung dient zur Anschubfinanzierung von Kinderprojekten in der Einrichtung.

Der Kinderschutzstandort in Borbeck mit Kindertagesstätte, lernHAUS und Kleinkindernotaufnahme ist der jüngste Spross in der 50jährigen Historie des Essener Ortsverbandes. Die Kindertagesstätte und das lernHAUS wurden vor drei Jahren eröffnet, die Inbetriebnahme der Kleinkindernotaufnahme erfolgte im Vorjahr. „Die Arbeit in unseren BLAUEN ELEFANTEN zeigt, dass frühzeitiger Kinderschutz der nachwachsenden Generation eine altersgerechte Entwicklung und kindgerechtes Aufwachsen ermöglicht und sie nachhaltig fördert“, so Prof. Dr. Ulrich Spie, Vorstandsvorsitzender Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Essen e.V.

von links: Thomas Grotenhöfer (Geschäftsführer OV Essen), Thomas Kufen (Oberbürgermeister Essen), Richarda Kannenberg (HanseMerkur), Prof. Dr. Ulrich Spie (Vorsitzender OV Essen), Susanne Willwerth (Leiterin Kinderhaus Essen Borbeck), Jens Rumi (HanseMerkur), Heinz Hilgers (DKSB-Präsident)
Foto: DKSB
von links: Heinz Hilgers (DKSB-Präsident), Thomas Grotenhöfer (Geschäftsführer OV Essen), Thomas Kufen (Oberbürgermeister Essen), Susanne Willwerth (Leiterin Kinderhaus Essen Borbeck), Jens Rumi (HanseMerkur), Prof. Dr. Ulrich Spie (Vorsitzender OV Essen), Richarda Kannenberg (HanseMerkur)
Foto: DKSB
Jens Rumi bei der Scheckübergabe an Susanne Willwerth
Foto: DKSB
Dekoration "Blauer Elefant"
Foto: DKSB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*