HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 25. Oktober 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Der letzte Donnerstag im November hat im amerikanischen Kalender eine große Bedeutung: denn heute ist Thanksgiving! Hollywoodfilm oder der amerikanischen TV-Serie „Friends“ geprägt, ist uns allen dieser Feiertag so bekannt, als hätten wir ihn selbst schon gefeiert. In nostalgischer Erinnerung an meine „Friends“-Zeit, heute zu Thanksgiving, ein typisches Kürbiskuchen Rezept – praktisch ToGo in Muffinform.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 28. November 2019

💡

Thanksgiving ist eine jährliche Tradition in den Vereinigten Staaten, die seit 1863 als gesetzlicher Feiertag am vierten Donnerstag im November gefeiert wird. An diesem amerikanischen Feiertag kommen Familie und Freunde bei einem Festessen zusammen, um Gott dafür zu danken, was sie haben. Den meisten Unternehmen und Regierungsangestellten werden Thanksgiving und der Tag danach als bezahlter Urlaub gegeben. Auch Schulen und Universitäten bleiben geschlossen.

Aus diesem Brückentag hat sich der ebenso berühmte Begriff des „Black Fridays“ entwickelt – ein Shopping-Tag, vollgepackt mit Prozenten. Damit gilt dieser Feiertag inoffiziell auch für den Beginn der Weihnachtszeit. Am Black Friday, dem Tag nach Thanksgiving, sowie am darauffolgenden Cyber Monday beginnen die Menschen mit dem Kauf ihrer Weihnachtsgeschenke.

 

Kürbismuffins

Zutaten:

trockene Zutaten

  • 70 g Haferflocken
  • 100 g Mandeln
  • 100 g Mehl (z.b. Vollkorn Reismehl, Buchweizen Mehl oder Dinkelvollorn Mehl)
  • 1 TL Backpulver
  • 2-3 EL Kokosblütenzucker
  • ¼ TL Salz
  • 2 ½ TL Zimt
  • 1 TL Ingwerpulver
  • ½ Nelken gemahlen
  • ½ Muskatnuss gemahlen

nasse Zutaten 

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis (ca. 600-700 g)
  • 3 EL Kokosöl
  • 5 EL Ahornsirup
  • 100 ml Mandelmilch
  • 1 EL Chia Samen und 5 EL Wasser (Chia-Ei)

Add on:

  • Kürbiskerne
SO VIEL ZEIT MUSS SEIN: 20MIN + 40MIN OFEN

Ofen auf 200° Umluft vorheizen.

Als erstes stelle ich das Kürbispüree her. Dazu einfach den Kürbis gründlich abwaschen und in grobe Stücke schneiden. In einem Topf mit Wasser bedeckt ca. 10 Minuten gar kochen lassen. Anschließend mit einem Stabmixer (Gabel geht notfalls auch) zu einem Mus pürieren und kurz beiseite stellen, um es abkühlen zu lassen.

Für das Chia-Ei: Die Chia Samen mit dem Wasser leicht verrühren und 5 Minuten ziehen lassen, bis die Samen zu einem gequollenen Brei geworden sind.

Zwischendurch bereite ich alle trockenen Zutaten vor. Dazu separat erst die Haferflocken in einen Standmixer geben und zu Mehl pürieren und anschließend die Mandeln zu Mehl pürieren. Haferflocken-Mehl und Mandel-Mehl zusammen mit den restlichen trockenen Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen.

In einer weiteren großen Schüssel nun alle nassen Zutaten inkl. Kürbispürree und Chia-Ei vermischen.

Den trockenen Zutaten-Mix zu den nassen Zutaten geben und unterrühren. Sollte der Teig zu trocken sein, einfach noch ein bisschen Mandelmilch hinzugeben.

Eine Muffinform (12 Mulden) mit Papierförmchen oder Backpapierzuschnitten auslegen. Gerne können Sie auch Fett z.B. Kokosöl zum Einstreichen der Mulden verwenden. Hauptsache die leckeren Muffins kleben nach dem Backen nicht in der Form fest. Den Teig gleichmäßig auf die Mulden verteilen, mit Kürbiskernen bestreuen und ab damit für 35 bis 40 Minuten in den Ofen. Der beste Test ob die Muffins schon fertig sind: einfach mit einem Messer reinstechen, herausziehen und gucken ob kein Teig mehr daran kleben bleibt.

Happy Thanksgiving.

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*