NEU! Blog abonnieren

Erhalten Sie automatisch unsere aktuellen Beiträge mit der Abo-Funktion. Einfach hier anmelden.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Heute mal wieder ein Highlight aus der Kategorie Frühstück in Marie’s healthy kitchen. Das Granola ist ein absolutes Highlight auf Joghurt, Müsli und Frühstücksbowl. Selbstgemacht enthält es auch keine üblen Zuckerfallen, denn Sie können ja selber bestimmen was rein kommt.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 19. April 2018

💡

Ahornsirup wird, wie der Name bereits erahnen lässt, aus dem geernteten Ahorn gewonnen. Hauptproduzent ist Kanada. Abhängig von der Erntezeit entstehen unterschiedliche Qualitätsstufen. So steht der Grad AA für den hochwertigsten, hellen Sirup mit einem fein-mildem Aroma. Grad A ist qualitativ ebenfalls sehr hochwertig und hat einen leicht milderen Geschmack. Grad B und C sind hingegen dunkel und kräftig im Geschmack.

Ahornsirup gilt, ebenso wie Honig, als antiseptisch, also entzündungshemmend. Dennoch hat Ahornsirup weniger Kalorien als Honig und enthält keinerlei Zusätze, Farb- oder Konservierungsstoffe. Ganz im Gegenteil, denn Ahornsirup besitzt gesunde Mineralstoffe in kleinen Mengen: Eisen, Zink, Mangan, Kalium, Calcium und Magnesium. Honig hingegen besitzt mehr Vitamine als der kanadische Zuckerersatz. Beide Lebensmittel eigenen sich optimal als Zuckerersatz z.B. zum Süßen von Müslis oder zum Backen. Der Zuckergehalt ist nicht gering, aber im Gegensatz zum Industriezucker rein, natürlich und gespickt mit Vitaminen und Mineralstoffen.

Allerdings kann Ahornsirup in Europa durchaus gepanscht oder mit Zuckerwasser verdünnt sein, da der Begriff nicht geschützt ist. Beim Kauf sollten Sie daher auf hochwertige Bio-Marken achten, die auch tatsächlich 100 Prozent reinen Ahornsirup enthalten.

 

Granola

 

Zutaten:

  • 225 g Haferflocken
  • 225 g ganze Mandeln
  • 125 g Pekannüsse oder Walnüsse
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 4 TL Zimt
  • 3 EL Kokosöl
  • 4-5 EL Ahornsirup
  • 2 El Zuckerrübensirup

Add on:

  • 50 g Cranberries
So viel Zeit muss sein: 10min + 20min Ofen

Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Haferflocken in einen Mixer geben und 10 Sekunden zu Mehl pürieren. Anschließend die Mandeln und die Pekannüsse in einem Mixer 30 Sekunden zerkleinern bis die Nussmischung leicht klebrig wird. Zusammen mit den übrigen trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen.

Zuletzt noch Kokosöl, Ahornsirup und Zuckerrübensirup zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben und alles gut verkneten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Granola Mischung darauf verteilen. Nun ab in den Ofen damit. Beim Rösten des Granolas ist jetzt nur eine Sache wichtig – Aufpassen, dass es nicht verbrennt! Wenn Sie nicht die ganze Zeit in der Küche stehen wollen, sind Sie auf der sicheren Seite wenn Sie es alle 5 Minuten durchmischen. Nach vier Mal verrühren, also gut 20 Minuten, sollte es von allen Seiten goldbraun sein. Jetzt nur noch auskühlen lassen und wenn Sie mögen noch Cranberries unterrühren. In ein Vorratsglas abfüllen und z.B. als Topping für eine Acaí Smoothie Bowl  oder für das maryMedeli Birchermüsli verwenden.

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*