HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Das Frühstück ist für mich eine der wichtigsten Mahlzeiten des Tages. Es gibt mir nicht nur Energie für den ganzen Tag, ein gelungenes Frühstück macht doch schon am Morgen gute Laune und lässt einen besser aufstehen. Im Alltag verfalle ich trotzdem häufig meiner Routine und werde wenig kreativ, obwohl es beim Frühstück mit so wenigen Zutaten, so einfach und so schnell geht. Deshalb folgt jetzt eine Variation meines heißgeliebten Bircher Müslis als Beeren-Variante.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 25. April 2019

💡

Leinsamen vs. Leinsamen Sprouts. Die Leinsamen Sprouts sind eine gekeimte Variante der Leinsamen. In dem Keimprozess werden die gereinigten Leinsamen mit Biotopen (Lichtquanten) angereichertem Wasser vermischt. Die anschließende Trocknung erfolgt unter 42°C und die gekeimten Leinsamen haben deshalb Rohkost Qualität.

Die Keimung hat dabei viele Vorteile. Die an sich sehr nährstoffreichen Leinsamen (u.a. sehr hoher Omega-3-Fettsäuren Gehalt), werden durch die Keimung für den Körper noch besser verfügbar gemacht und die Vitamine potenzieren sich durch den Prozess sogar. Außerdem werden die Kohlenhydrate während der Keimung ab- und umgebaut. Der Stärkegehalt reduziert sich, weshalb Keimlinge besser verdaulich sind.

 

Beeren Bircher Müsli

Zutaten (ein Müsli):

  • 50 g TK-Beeren (Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren…)
  • 40 g Haferflocken
  • 2 EL Joghurt (ich verwende gerne Mandel-Joghurt)
  • 100 ml Hafermilch
  • 1/2 Saft einer Orange
  • 2 EL Leinsamen oder Leinsamen Sprouts (ich verwende gerne die Sprouts von Purya)
  • 2 EL Amaranth gepufft
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 TL Honig
  • 1 Messerspitze Zimt

Add on:

  • Mandelmus
  • Kokoschips
SO VIEL ZEIT MUSS SEIN: 10MIN + ÜBER NACHT IN DEN KÜHLSCHRANK

Alle Zutaten, bis auf die TK-Beeren, in eine Schüssel geben und gut verrühren. Hierzu eignet sich am besten direkt Ihre Frühstücksschüssel oder ToGo-Box, sollten Sie das Müsli z.B. mit zur Arbeit nehmen wollen.

Anschließend noch die TK-Beeren unterheben, sodass sich das Müsli leicht rötlich färbt. Ab damit über Nacht in den Kühlschrank, dann erwartet Sie am nächsten Morgen ein toll aromatisches Beeren Bircher Müsli. Als Topping ist Mandelmus bei kaum einer Frühstücksvariante wegzudenken. Zusammen mit den Kokoschips ist es auch beim Beeren Bircher Müsli mehr als nur ein Hingucker. Guten morgendlichen Appetit!

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*