Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Wie angekündigt bestimmen aufgrund einer Kieferverletzung Suppen, Porridges, Smoothie Bowls & Co. die nächsten Wochen meine Rezeptwelt. Das braucht Sie aber gar nicht abzuschrecken, denn die Rezepte passen unfassbar gut in diese ungemütliche Jahreszeit und stärken unser Immunsystem mit reichlich Vitaminen und Nährstoffen.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 17. Januar 2019

💡

Kaum Kalorien und dafür viele gesunde Inhaltsstoffe – Brokkoli ist ein sehr gehaltvolles Gemüse. Das grüne Superfood strotzt nur so vor Vitamin C, Magnesium, Karotin und Kalzium und ist somit trotz der wenigen Kalorien eine echte Bombe für unser Immunsystem. Zusätzlich unterstützen neuste Studien der Ohio State University die Annahme der letzten Jahre, dass der Verzehr von Brokkoli die Ausbreitung von Krebszellen stoppen kann. Brokkoli als auch Rosenkohl regen die Produktion von I3C, einer krebsbekämpfenden Substanz, im Körper an.

 

Brokkoli Suppe 

Zutaten (4 Personen):

  • 1 großer Brokkoli
  • 150 g Blattspinat
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln oder Schalotten
  • 1 Chilischote
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Sesam
SO VIEL ZEIT MUSS SEIN: 25min

Knoblauch, Zwiebeln schälen und zusammen mit der Chilischote klein schneiden. Anschließend den Brokkoli abwaschen und ebenfalls klein schneiden. In einem großen Topf Olivenöl leicht erhitzen und alle geschnittenen Zutaten hinzufügen. 2 TL Kreuzkümmel drüber geben und rundherum anbraten, sodass sich die Aromen schön entfalten können.

Nach zwei bis drei Minuten mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Kichererbsen hinzufügen. Alles kurz aufkochen lassen und dann bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Nach 10 Minuten sollte der Brokkoli gar, aber noch bissfest sein. Das ist das Signal, um den Blattspinat hinzuzugeben. Gut unterrühren und den Topf nach einer weiteren Minute köcheln vom Herd nehmen.

Den Saft einer Zitrone hinzugeben und alles gründlich pürieren. Mit Salz und evtl. mehr Kreuzkümmel abschmecken und fertig. Wenn Sie mögen eignen sich gerösteter Sesam und ein kleiner Schuss Olivenöl ausgezeichnet als Topping.

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*