Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Ich liebe Erdnussbutter und die asiatische Küche. Aus diesen beiden Vorlieben ist eines meiner besten und gleichzeitig einfachsten Rezepte entstanden: Der vegetarische Erdnuss Wok. Anstatt von weißem Reis habe ich hier Rote Linsen hinzugefügt, um noch eine Eisenquelle in der Mahlzeit zu haben und trotzdem ein paar wichtige Kohlenhydrate.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 21. Juni 2018

💡

Streng genommen handelt es sich bei der Erdnuss um keine Nuss, sondern um eine Hülsenfrucht. Aus diesem Grund ist dieses kleine Kraftpaket auch eine perfekte Eiweißquelle. Doch die Erdnuss tut unserem Körper noch viel mehr Gutes und bringt auch viele Eigenschaften der Nüsse mit sich. Sie sind zwar relativ fetthaltig, verbessern gleichzeitig aber unsere Blutfettwerte und damit unseren Cholesterinspiegel. Außerdem sind sie reich an Magnesium, Vitamin B-Komplexen und Vitamin E.

Gut zu wissen ist, dass die rote Haut um die Erdnüsse unbedingt mit verzehrt werden sollte, denn diese liefert unserem Körper die zusätzlich wichtigen Antioxidantien. Wenn an dieser Stelle von den positiven Auswirkungen der Erdnüsse für unsere Gesundheit die Rede ist, meine ich natürlich nicht „geröstet und gesalzen“ aus der Chipsabteilung. Sie sollten Erdnüsse geröstet in der Schale oder ungeröstet in Rohkostqualität kaufen. Daraus lässt sich auch gesunde Erdnussbutter, ganz ohne weitere Zusätze, herstellen. Dazu aber nächste Woche mehr…

 

Erdnuss Wok  

Zutaten (2 Portionen): 

  • 5 EL rote Linsen
  • 1 kleiner Brokkoli
  • 3 Karotten
  • 3-4 Frühlingszwiebeln
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1-2 Chilischoten (getrocknet)
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 EL glutenfreie Soyasoße (Tamari Soße)
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 200 ml Kokosmilch
  • 300-400 ml Gemüsebrühe
So viel Zeit muss sein: 30min

Karotten in Scheiben schneiden, Brokkoli und Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden, ebenso den Ingwer und die Chilischoten.

Kokosöl in dem Wok erhitzen. Frühlingszwiebeln, Ingwer und Chilischoten anschwitzen. Anschließend Karotten und die roten Linsen hinzufügen und anbraten bis die Linsen glasig werden.

Alles mit 200 ml Kokosmilch und 300 ml Gemüsebrühe ablöschen. Jetzt rühren Sie die Erdnussbutter und die Tamari Soße unter und lassen den Wok ca. 10 Minuten köcheln. Wenn es zwischendurch nötig ist und die Linsen die ganze Flüssigkeit aufgesogen haben, noch einmal 100 ml Gemüsebrühe hinzufügen.

Die Karotten sollten nach 10 Minuten noch bissfest sein. Das ist der Moment um den Brokkoli hinzuzufügen. Alles zusammen noch einmal 3-5 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse für Ihren Geschmack perfekt ist. Mit Salz, Chili und evtl. ein bisschen mehr Erdnussbutter abschmecken, auf die Schüsseln verteilen und genießen.

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*