NEU! Blog abonnieren

Erhalten Sie automatisch unsere aktuellen Beiträge mit der Abo-Funktion. Einfach hier anmelden.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Nach der Fußball WM ist vor der Hockey WM. Gestern bin ich mit der Hockey Nationalmannschaft in London gelandet. Am Wochenende startet unser Jahreshöhepunkt die Weltmeisterschaft im alten Olympic Park von 2012. Beim Frühstück stand natürlich neben Baked Beans und Toast auch Porridge auf dem Buffet. Für uns Sportler ein perfektes Frühstück und auch in der deutschen Frühstückskultur nimmt es einen immer größeren Platz ein. Es folgt eines meiner liebsten Porridge Rezepte: Erdnuss Butter Porridge mit Bananen.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 19. Juli 2018

💡

Porridge ist ein weltweit bekannter Begriff, aber woher kommt die warme Frühstücksmahlzeit eigentlich?

Wie wahrscheinlich viele von Ihnen vermutet haben, ist Porridge ein englisches Nationalgericht. Seinen Ursprung hat es aber in Schottland. Dort galt der Haferbrei als „arme Leute Essen“ und wurde bei Arbeiterfamilien zu jeder Mahlzeit serviert. Nicht etwa mit Milch, leckeren Früchten und Honig, sondern einfach Haferflocken mit Wasser aufgekocht. Wenn die Kasse es hergab stand zusätzlich Milch, Sahne oder Buttermilch auf dem Tisch, in die der Löffel mit Porridge getunkt wurde. Samuel Johnson, ein englischer Gelehrter und Schriftsteller, wunderte sich im 19. Jahrhundert: „Hafer ist ein Getreide, mit welchem man in England Pferde füttert, und das in Schottland Menschen zu ernähren scheint“. Ein Schotte soll damals geantwortet haben: „Warum ist England dann berühmt für seine Pferde und Schottland für seine Männer?“ Das scheint die Engländer überzeugt zu haben.

Tatsächlich ist Hafer auch ein sehr gesundes Getreide: leicht verdaulich, ballaststoffreich, voller Mineralstoffe, Proteine und Eisen. Außerdem ist Hafer gut fürs Immunsystem und reduziert das Diabetes-Risiko.

 

Erdnuss Butter Porridge 

Zutaten (für 1 Bowl):

  • 50 g Haferflocken
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Pflanzenmilch
  • 1 großzügiger TL Erdnuss Butter
  • ½ Banane
  • Honig Topping (zum Süßen)
SO VIEL ZEIT MUSS SEIN: 10MIN

Haferflocken mit Wasser und Pflanzenmilch in einen kleinen Topf geben. Kurz zum Aufkochen bringen und bei mittlerer Hitze und fleißigem Rühren in ca. 5 Minuten zu Brei werden lassen.

Banane in Stücke schneiden und auf dem fertigen Porridge anrichten. Mit Erdnuss Butter und Honig toppen. Die Banane und die Erdnuss Butter verleihen dem Porridge so viel Süße, dass man eigentlich nichts weiter braucht. Ein bisschen Honig kann für den Geschmack und die Gesundheit trotzdem nie schaden.

Porridge eignet sich auch perfekt als ToGo Mahlzeit. Sie können es ganz einfach bei der Arbeit oder unterwegs eine Minute in der Mikrowelle aufwärmen.

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*