Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Heute ist Welt-Nudeltag oder bleiben wir gleich international: Welt-Pasta-Tag. Dieser Tag wird bereits seit über 20 Jahren gefeiert und wurde erstmals 1995 auf dem World Pasta Kongress von 40 Pasta Produzenten gefeiert und beschlossen. Dabei geht es nicht nur um die Nudel, sondern vor allem um die Konsumenten. Nudeln ist eines der wenigen Produkte, dass auf allen Kontinenten ein wichtiges Lebensmittel ist. Natürlich wird auch der alljährlich beste Pasta-Produzent gekürt.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 25. Oktober 2018

💡

Zur Feier des Tages darf natürlich auch in Marie’s healthy kitchen ein Nudelrezept nicht fehlen. Ganz einfach – das easy Pesto. Vegan, glutenfrei und ohne viel „Schnick Schnack“. Egal ob mit selbstgemachter Pasta oder einfach aus der Packung, das Pesto macht jedes Nudelgericht zu einem Festmahl.

Ich liebe Pasta. Denn nicht nur Nudeln allein können sehr geschmackvoll sein, sie lassen sich auch in unzähligen Farben und Formen zubereiten und der Kreativität sind in der Zubereitung und Kombinationen keine Grenzen gesetzt. Dabei bevorzuge ich persönlich Vollkornnudeln, Nudeln aus Hülsenfrüchten z.B. Linsen, Edamame oder schwarzen Bohnen oder Reisnudeln. Anders als die Weißmehl Produkte haben diese Nudelvarianten einen höheren Ballaststoffgehalt, halten länger satt und geben dem Körper somit langfristig Energie.

 

Easy grünes Pesto

Zutaten:

  • 100 g Walnüsse
  • 50 g Rucola
  • 50 g Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Saft Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
SO VIEL ZEIT MUSS SEIN: 10MIN

Rucola und Basilikum abwaschen, Zitrone auspressen und zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben. Schon ist ihr Pesto fertig.

Wenn sie die Zeit haben, gerne die Walnüsse vorher im Ofen 10 Minuten rösten. Das gibt dem Pesto einen leckeren Kick.

Es hält sich am besten im Kühlschrank, in einem luftdicht verschlossenem Glas. Für optimale Haltbarkeit noch einen Schuss Olivenöl drüber geben. Auf diese Weise müsste es sich im Kühlschrank ein bis zwei Wochen, bei super Geschmack, halten.

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*