Bewerbungsfrist verlängert!

Bewerben Sie sich noch bis zum 31. Oktober 2018  für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz. weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Es folgt eines meiner neuen Lieblingsrezepte – gefüllte Spinat Wraps. Es ist ein super einfaches und vielseitiges Rezept. Die Füllung können Sie nämlich nach Belieben und dem Inhalt Ihres Vorratsschranks bestimmen. Sie brauchen lediglich einen Dip z.B. Hummus oder Paprika Walnuss Dip als Basis und Ihr Lieblingsgemüse bzw. Salat als Füllung. Optimal ist, dass sich die Wraps auch noch für den nächsten Tag eignen. Dazu einfach die angegebene Menge in einer Pfanne abbacken und abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Die Wraps behalten durch das Tapioka Mehl ihre weiche Konsistenz.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 6. September 2018

💡

Spinat macht groß und vor allem stark. Vor Augen hat jeder sofort die Comic-Figur Popeye. Doch was verbirgt sich wirklich hinter dem grünen Blattgemüse?

Es stimmt, Spinat stärkt nicht nur unsere Muskeln sondern den ganzen Körper. Dafür verantwortlich sind die sogenannten Nitrate, die in vielen grünem Blattgemüse vorhanden sind. Sie sind der Nährstoff für unsere Mitochondrien im Körper, unsere Kraftwerke der Zellen. Sie produzieren in jeder einzelnen Zelle die für diese Zelle nötige Energie. Da sämtliche unserer Körperfunktionen nur in dem Maße ablaufen können, wie ihnen Energie zur Verfügung steht, können mangelhaft funktionierende Mitochondrien Körperfunktionen lahm legen bzw. verlangsamen. Leistungsstarke Mitochondrien dagegen sorgen für einen reibungslosen Ablauf im Körpergeschehen. Sie regulieren den Blutdruck, das Immunsystem, den Zellstoffwechsel und vieles andere mehr.

Allerdings sollte der Spinat nicht aus der Dose stammen, so wie ihn Popeye zu verschlingen pflegte. Das grüne Blattgemüse sollte stattdessen möglichst frisch und unerhitzt verzehrt werden.

 

Spinat Wraps

Zutaten (6-8 Wraps): 

  • 150 g Spinat + ein bisschen für die Füllung
  • 150 g Tapioka Mehl (günstig im Asia Markt)
  • 150 ml Wasser
  • 1 EL Chia Samen + 5 EL Wasser oder 1 Ei
  • ¼ TL Muskat
  • ½ TL Salz

Füllung:

SO VIEL ZEIT MUSS SEIN: 45MIN

Chia Samen mit 5 EL Wasser vermengen und 5 Minuten ziehen lassen. Spinat waschen, trocknen und zusammen mit Wasser, Muskat und Salz in einem Mixer glatt pürieren. Anschließend noch das Tapioka Mehl und den Chia-Brei hinzufügen und kurz durchmixen. Flüssigen Teig für 15 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen.

Währenddessen können Sie die Füllung vorbereiten. Karotten und Zucchini waschen und mit einem Gemüseschäler bis zum Strunk schälen. In einer Pfanne, mit einem Klecks Kokosöl und Salz, rundherum anbraten. Beiseite stellen. Rote Beete gründlich waschen und mit einer Reibe in grobe Streifen reiben. Jetzt nur noch Avocado und Feta kleinschneiden.

In einer Pfanne Kokosöl heiß werden lassen und nacheinander eine Kelle des Teiges in die Pfanne geben und die Wraps ca. 2 Minuten von beiden Seiten backen. Ich backe immer erst alle Wraps und befülle sie anschließend mit meinen vorbereiteten Zutaten.

Die Wraps eignen sich auch super ToGo und zum Verzehr am nächsten Tag. Guten Appetit.

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*