HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ethik & Gesellschaft

#StepWithRefugees

Am 4. Dezember 2000 erklärten die Vereinten Nationen den 20. Juni zum internationalen Weltflüchtlingstag. Seitdem wird dieser Tag den Binnenvertriebenen, Asylsuchenden, Flüchtlingen und Staatenlosen auf der ganzen Welt gewidmet: also allen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Terror oder Naturkatastrophen fliehen mussten.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 18. Juni 2019

Nach Angaben der Vereinten Nationen (The UN Refugee Agency UNHCR) sind weltweit mehr als 68 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Sie fliehen vor gewaltsamen Konflikten, Menschenrechtsverletzungen oder politischer, ethnischer und religiöser Verfolgung. Hinzu kommt die steigende Anzahl an Naturkatastrophen, die immer öfter auch Grund für die Flucht aus der Heimat sind. Dabei bleiben rund 85 Prozent der Flüchtlinge in ihrer Heimatregion und werden von Entwicklungsländern aufgenommen.

Quelle: UNHCR 2018, IDMC 2018

Zum Weltflüchtlingstag veröffentlicht die UNHCR auch jährlich die globalen Flüchtlingszahlen, die in den letzten Jahren erschreckende Rekorde erreicht haben. Gewalt, Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen in vielen Regionen der Welt haben zu Höchstständen bei Binnenvertriebenen, Flüchtlingen und Asylsuchenden geführt. Hinter den Zahlen und Fakten stehen viele Millionen einzelne Menschen und ihre Schicksale. Ihre Stimmen sollen am Weltflüchtlingstag ganz besonders im Mittelpunkt stehen. Dazu startet die UNHCR anlässlich des Weltflüchtlingstages 2019 die Kampagne #StepWithRefugees, um Solidarität mit Flüchtlingen sichtbar zu machen. Familien, die zur Flucht gezwungen sind, unternehmen außergewöhnliche Anstrengungen, um zu überleben. Unter diesem Hashtag sollen die Geschichten gesammelt werden und für mehr Aufmerksamkeit und Anteilnahme in der Gesellschaft sorgen.

Auch die UNO Flüchtlingshilfe – Deutschland für das UNHCR engagiert sich mit vielen Aktionen zum Weltflüchtlingstag. Eine davon findet sogar in Hamburg statt. Dazu laden am 20. Juni Das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge gemeinsam mit der UNO-Flüchtlingshilfe zu Diskussionen und klaren Positionierungen ein. Im Fokus steht der Erfahrungsaustausch mit Unternehmen und Geflüchteten. Veranstaltungsort ist ab 15 Uhr das Unliver Gebäude in der Hafencity (Am Strandkai 1). Bei Interesse können Sie sich jetzt noch zu der Veranstaltung anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*