Bewerbungsfrist verlängert!

Bewerben Sie sich noch bis zum 31. Oktober 2018  für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz. weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutz

Tag des Kinderkrankenhauses 2018

Am Sonntag ist der Tag des Kinderkrankenhauses. Die Arbeit, die dort von Ärzten, Schwestern und Pflegern geleistet wird, ist so wichtig, dass wir uns gefragt haben, warum sie nur an einem Tag im Jahr so besonders gewürdigt wird.

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 14. September 2018

Genau diese Frage haben sich Nicole John und Nadja Benndorf vor einigen Jahren auch gestellt, denn in Kinderkliniken geht es meist nicht um einen kleinen souveränen Krankenhausaufenthalt.

Die Betreuung der kleine Patienten und deren Familien ist sehr speziell und erfordert ein großes Einfühlungsvermögen. Der Klinikbesuch ist für Kinder meist sehr beängstigend. Sie wissen nicht, was mit ihnen geschieht, haben häufig Schmerzen, das ihnen fremde Personal läuft in einheitlichen Kitteln herum und bei unzähligen Untersuchungen wissen sie nicht, was mit ihnen passiert. Vor lauter Sorge sind die Eltern selbst kaum in der Lage ihre Kinder zu stärken und oft bricht nach einer verheerenden Diagnose auch ihre eigene Welt zusammen.

All das war der Grund, warum die beiden Magdeburgerinnen 2015 den Kinderklinikkonzerte e. V. gegründet haben. Das mittlerweile 22-köpfige Team organisiert Konzerte in Kinderkliniken, um die kleinen Helden, die dort behandelt werden, von dem Klinikalltag abzulenken und ihnen, den Familien und auch den Schwestern und Pflegern einen besonderen Moment zu schenken. Dabei bekommen sie unter anderem so prominente Unterstützung, wie Max Giesinger oder Silbermond.

Das nächste Ziel ist eine Deutschlandtour mit einem Nightliner – nicht, weil es so cool ist, sondern weil nur so in kurzer Zeit möglichst viele Kinderklinikkonzerte in ganz Deutschland stattfinden können. Dafür werden fleißig Spenden gesammelt. In diesem Jahr haben wir den Verein mit dem HanseMerkur Preis für Kinderschutz ausgezeichnet und das bemerkenswerte Vorhaben mit dem Preisgeld unterstützt.

Wenn Sie das Projekt auch unterstützen wollen, können Sie natürlich etwas spenden. Wir haben aber noch eine viel bessere Idee: Nadja und Nicole wurden nämlich auch mit der Goldenen BILD der Frau ausgezeichnet und nun steht das große Online-Voting für den begehrten, mit 30.000 Euro dotierten, Leserinnen-Preis der Frauenzeitschrift an.

Klicken Sie hier, um für die beiden abzustimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*