Jetzt bewerben!

Aktuell läuft die Ausschreibung zum HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2018. Mehr Infos dazu hier.
tag des brandverletzten kindes1

Kinderschutz

Weiteres Bundesverdienstkreuz für einen ehemaligen Preisträger

Rechtzeitig zum „Tag des brandverletzten Kindes“ erhielt die Vorsitzende von Paulinchen e.V., Adelheid Gottwald, das Bundesverdienstkreuz. Damit übergab Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bereits zum dritten Mal in diesem Jahr die hohe Auszeichnung an einen ehemaligen Preisträger des HanseMerkur Preises für Kinderschutz.

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 6. Dezember 2017

Das sind Nachrichten, die uns schon ein wenig stolz machen und uns in unserer Arbeit bestätigen: Adelheid Gottwald, die Gründerin und Vorstandsvorsitzende von Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e. V. wurde am 4. Dezember in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.

bundesverdienstkreuz gottwaldSeit der Gründung des bundesweit tätigen Vereins im Jahr 1993, engagiert sich Adelheid Gottwald ehrenamtlich für die Belange von brandverletzten Kindern und deren Familien, seit 2003 als Vorsitzende. 1998 wurde der Verein mit dem HanseMerkur Preis für Kinderschutz ausgezeichnet.

Bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat sie sich für die Schaffung des „Tag des brandverletzten Kindes“ eingesetzt. 2009 wurde dieser in den Gesundheitstage-Kalender aufgenommen und 2011 als Ausgewählter Ort im Wettbewerb „Land der Ideen“ ausgezeichnet. „Dabei ist es der Verdienst von Adelheid Gottwald, dass die Prävention in den Vordergrund des Aktionstages gestellt wurde“, heißt es in der Laudatio zur Ordensverleihung.

„Ich bin überaus dankbar und fühle mich sehr geehrt, diese hohe Auszeichnung vom Bundespräsidenten persönlich entgegennehmen zu dürfen. Den „Tag des Ehrenamtes” möchte ich zum Anlass nehmen, allen Paulinchen-Ehrenamtlichen für Ihren Einsatz von Herzen zu danken. Viele bundesweite Helferinnen und Helfer ermöglichen es unserem Verein, Veranstaltungen und Projekte für Familien mit brandverletzten Kindern durchzuführen”, sagte Adelheid Gottwald bei der Ordensverleihung im Schloss Bellevue in Berlin.

Am 7. Dezember ist der Tag des brandverletzten Kindes. In diesem Jahr legt Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. einen besonderen Schwerpunkt auf Kontaktverbrennungen an heißen Oberflächen, wie Kaminöfen, Backöfen, Herdplatten oder Bügeleisen.

Kliniken, Feuerwehren, Praxen, Apotheken, Kitas und Einzelpersonen beteiligen sich bundesweit mit Aktionen und Veranstaltungen, um auf die hohen Unfallzahlen und die Gefahren aufmerksam zu machen und Kinder vor Verbrennungen zu schützen. Jährlich werden in Deutschland immer noch mehr als 30.000 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren mit Verbrennungen und Verbrühungen ärztlich versorgt. Diese Unfallzahl ist viel zu hoch!

Teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*