HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 25. Oktober 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutz

Zum Finale in Hamburg ein Festival

Auch wenn es so nie geplant war, endete die Tour „Von den Bergen bis ans Meer“ mit einem fabelhaften und sehr bewegenden Finale am Samstag im Hamburger Kinder-UKE. Das mittlerweile 26-köpfige Team des Kinderklinikkonzerte e.V. um Nicole John und Nadja Benndorf erfüllte sich mit der Nightliner Tour durch sechs Städte den großen Traum, den sie bereits vor zwei Jahren hatten, als wir sie mit dem HanseMerkur Preis für Kinderschutz ausgezeichnet haben.

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 2. Oktober 2019

Monatelang sind sie durch’s Land gezogen, haben mit Klinikleitungen und Künstlern gesprochen und organisiert. Am Ende stand ein Plan, wie er besser kaum sein konnte: Von den Bergen bis ans Meer sollte es gehen mit einem riesigen Nightliner. Während der Fahrt nachts im Bus schlafen (ok, das hat nicht immer geklappt), morgens Deko aufbauen und Hunderte Geschenktüten packen, Künstler in Empfang nehmen, Abstimmungsmeeting und dann ein Konzert für kleine Patienten, deren Familien und das Pflegepersonal – kleine und große Helden, die tagtäglich versuchen, einen Alltag meistern, der aus den Fugen geraten und von „normal“ weit entfernt ist. Wer zu krank war, um aufzustehen, wurde am Krankenbett besucht und bekam ein Privatkonzert.

Das große Finale fand am Samstag in Hamburg statt und es passierte, was sich eben nie planen lässt: Singer-Songwriter Nico Santos war krank. Er war zwar da, aber zu heiser, um vier Stunden lang auf fünf verschiedenen Stationen zu singen. Was dann geschah, war das Ergebnis blanker Nerven, einiger Tränen, Adrenalin, hartnäckiger Telefonate und ganz viel Herz und Engagement. Nicole John brachte die in Hamburg wohnende wundervolle Antje Schomaker, die bereits zwei Tage zuvor in Osnabrück gesungen hatte, dazu, ihre Termine abzusagen, sich aufs Rad zu schwingen und zum Kinder-UKE zu kommen. Antje rief parallel dazu die beiden Singer-Songwriter Jan Salander und Florian Künstler an, die sich ebenfalls nicht zweimal bitten ließen.

Als ein Künstler nach dem nächsten eintraf, beruhigten sich die Nerven und zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gab es ein Kinderklinikfestival! Songs wie „Alle guten Dinge sind wir“ (Antje Schomaker) und „Du hast nen Freund in mir“ (Florian Künstler) berührten nicht nur die kleinen Patienten und ihre Eltern. Auch das Vereins-Team und sogar die Künstler selbst waren tief bewegt, als sie merkten, welche Wirkung ihre Musik in dieser Kliniksituation hat. Santos, der sich das Singen trotz Heiserkeit nicht nehmen ließ, brachte es am Ende des Tages auf den Punkt: „Dieser Tag war einer der bewegendsten Erlebnisse, die ich in meinem Leben hatte.“

Ein großer Dank an dieser Stelle an das Team der Kinderklinikkonzerte und alle Künstler, die diese großartige Tour möglich gemacht haben. Wir wissen zwar nicht, wie Ihr das noch toppen wollt, sind aber gespannt, wie es weitergeht.

Übrigens ist der Verein für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Wenn Sie ihn beim Online-Voting unterstützen wollen, klicken Sie hier.

 

Glückliches Kinderklinikkonzerte-Team
Foto: Silke Hirschfeld
Antje Schomaker und Nico Santos (an der Rassel) auf der ersten Station
Foto: Silke Hirschfeld
Kollegin Mia Holland mit dem heiseren Künstler
Foto: Silke Hirschfeld
Stimme schonen beim Fotoshooting mit den Kids
Foto: Silke Hirschfeld
Frisch zusammengewürfelt: Vier Musiker auf der Suche nach dem gleichen Ton
Foto: Silke Hirschfeld
Den Kids gefällt's
Foto: Silke Hirschfeld
Auftritt auf der Kinder-Onkologie
Foto: Silke Hirschfeld
Ted am Haken: Geschenke gab es natürlich auch
Foto: Silke Hirschfeld
Erschöpft, aber glücklich: Nadja Benndorf, Nicole John, Anna-Lisa Dierking (v.l.n.r.)
Foto: Silke Hirschfeld
Neues Vereinsmitglied: Einhorn Elke mit Caroline
Foto: Silke Hirschfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*