HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2021. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2021. Weitere Informationen finden Sie hier.

Anstand in schwierigen Zeiten

In den vergangenen zwei Jahren sind zahlreiche Bücher erschienen, die den zunehmend ruppigeren, respektlosen Umgangston und Umgang im täglichen Leben in den Fokus nehmen. Es geht um eine zunehmend polarisierte Gesellschaft, die mit neuen Dimensionen von Rassismus, Fanatismus und Demokratiefeindlichkeit umgehen muss und sich dabei sehr schwer tut. Carolin Emcke, Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, hat ein beachtenswertes Manifest „Gegen den Hass“ geschrieben. Und Hirnforscher Gerald Hüther stellt in seinem Buch „Würde“ die Frage: „Wir alle wollen in Würde sterben, aber sollen wir nicht erst einmal in Würde leben?“

Mehr Infos

Krankenstand auf Rekordtief – so geht es Deutschland

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann am 10. August 2021

10Aug.

„Wie geht’s Dir?“ Hätte man früher spontan mit einem „Gut, danke“ geantwortet, wirft diese eigentlich unverfängliche Frage in Pandemiezeiten Stirnrunzeln auf. Wie meint der Fragesteller das? Physisch? Psychisch? Arbeitstechnisch?  Oder von der Gesamtsituation her? Vor diesem Hintergrund haben wir uns mal mit den aktuellen Zahlen beschäftigt: Wie geht es Deutschland eigentlich?

Mensch zu Mensch: Tischtennis trotz Parkinson

Veröffentlicht von Tanja Johannsen am 28. Juli 2021

28Jul.

Maik Gühmann (54) spielt leidenschaftlich Tischtennis. Der koordinativ anspruchsvolle Sport macht ihm nicht nur viel Spaß, sondern hilft auch bei der Bewältigung seiner Krankheit; Maik leidet bereits seit 14 Jahren an Parkinson. In der kommenden Ausgabe des Podcasts von Mensch zu Mensch spricht er mit Sabine Tesche über seinen Lebensweg mit Parkinson.

Ein Nein reicht

Veröffentlicht von Anna-Katharina Haag am 27. Juli 2021

27Jul.

Die sexuelle Gewalt gegenüber Frauen ist in der heutigen Zeit aktueller denn je. In den letzten Jahren wurden insbesondere viele Fälle publik, in denen berühmte Männer ihre Machtpositionen ausnutzten, um Frauen sexuell zu belästigen oder zu missbrauchen: Jeffrey Epstein, Harvey Weinstein, Bill Cosby. Und diese Liste ist noch viel länger. Vielen Frauen, die den Mut finden ihre Peiniger öffentlich zur Verantwortung für ihre Taten zu ziehen, werden oftmals mit einer Welle an Solidarität unterstützt. Aber es gibt auch immer die Stimmen, die diesen Frauen vorwerfen, dass sie nur Aufmerksamkeit suchen und die Schuld nicht bei den Tätern, sondern bei den Opfern selbst suchen (= Victim Blaming). Auch das Rechtssystem, dass diese überlebenden Frauen eigentlich schützen sollte, sucht die Schuld nicht nur bei den Tätern. Allein die Frage „Welche Kleidung trugen sie?“ impliziert bereits, dass Überlebende einen Teil der Schuld immer bei sich selbst suchen müssen. Es ist also kein Wunder, dass viele Überlebende ihre Hoffnungen nicht mehr in die Rechtsprechung legen, sondern andere Wege suchen, um andere Frauen zu schützen und ihre Erlebnisse öffentlich zu machen.

Was ist Leid?

Veröffentlicht von Tanja Johannsen am 26. Juli 2021

26Jul.

„Fast alle Lebewesen auf diesem Planeten erfahren mehr Leid als Glück. Was kann man dagegen tun?“ Es ist eine philosophische Frage, die sich Thomas Metzinger in seinem Artikel „Ozean der Qualen“, erschienen am 23. April dieses Jahres in der Süddeutschen Zeitung, stellt. Vielleicht spricht Sie diese Frage genauso an wie mich. Deshalb möchte ich Sie zu Beginn der Woche einmal zu einer Art kleinen philosophischen Rezension des Artikels einladen.

Sprache bedeutet Wandel. Sind wir dafür bereit?

Veröffentlicht von Pia Kracke am 20. Juli 2021

20Jul.

Sprache ist neben Mimik und Gestik das Hauptkommunikationsmittel der Menschen. Wir sind durch das gesprochene Wort fähig, Themen anzusprechen, zu betonen, anzugehen oder gewollt zu umgehen. Sie ist im ständigen Wandel belebt durch äußere Einflüsse und die Menschen, die sie sprechen. Nicht jede Entwicklung oder Änderung ist gut oder nachvollziehbar für alle, aber sollte man deswegen die Veränderung ablehnen?

Du bist also so zufrieden mit Deinem Körper? Ja! Nein? Vielleicht ein bisschen?!

Veröffentlicht von Pia Kracke am 13. Juli 2021

13Jul.

Das Thema Bodyshaming ist allgegenwärtig und begleitet uns vermutlich alle. Dabei sind die Kritikpunkte widersprüchlich. Während die eine Person zu groß ist, ist die andere zu klein, zu dünn oder zu dick, zu sportlich oder zu kurvig. Die Gesellschaft strebt nach einem Idealkörper, aber gibt es den so, wie die Gesellschaft sich ihn vorstellt?

Diagnose ALS: Vom „Köperknast“ und Befreiung per Technik

Veröffentlicht von Tanja Johannsen am 5. Juli 2021

05Jul.

Was es bedeutet, wenn die eigene Freiheit eingeschränkt wird, haben wir alle auf die eine oder andere Art und Weise während der Corona-bedingten Lockdowns erfahren. Wie es jedoch ist, wenn der Körper es nicht mehr zulässt, seine Freiheit auszuleben, können sich wohl die wenigsten vorstellen – mich eingeschlossen. Umso bemerkenswerter finde ich eine Frau, über die ich erst kürzlich einen Artikel gelesen habe. Eine kleine Geschichte über das Verständnis von Freiheit.

Von Mensch zu Mensch: Über einen beeindruckenden Autisten

Veröffentlicht von Tanja Johannsen am 30. Juni 2021

30Jun.

Es ist wieder Zeit für eine Ausgabe des Podcasts „Von Mensch zu Mensch“: Am kommenden Samstag steht Aaron Wahl im Mittelpunkt. Er ist Autor des Buches „Ein Tor zu Eurer Welt“, Emotionstrainer und Mitglied im Hamburger Landesbeirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. Das alles ist er, weil er Autist mit dem Asperger Syndrom ist. Freuen Sie sich auf die mutmachende Geschichte eines jungen Mannes, der sich den Zugang zu einer Welt erkämpft, die er fast aufgegeben hatte – der Welt des Glücks.

Rote Karte für die Regenbogen-Allianz-Arena

Veröffentlicht von Tanja Johannsen am 22. Juni 2021

22Jun.

Es wäre ein Statement des weltweit größten Sports für Vielfalt, Toleranz und gegen Homophobie im sogenannten „Pride Month“ gewesen. Doch daraus wird nun offenbar leider nichts: Gestern Abend hatte sich die UEFA nach Informationen der Bild-Zeitung offenbar gegen eine Regenbogenbeleuchtung der Allianz-Arena während des morgigen EM-Fußball-Spiels Deutschland gegen Ungarn entschieden. Wie war das doch gleich mit der „Equal Games“-Kampagne der UEFA, die für Diversität in der EM steht? Ach ja, die läuft natürlich weiter. Willkommen bei den Spielen der Scheinheiligkeit.

Autistic Pride Day: Ich bin Autist. Warum wollt Ihr mich nicht?

Veröffentlicht von Tanja Johannsen am 18. Juni 2021

18Jun.

Heute ist der Autistic Pride Day. Was das ist? Nun, der Name sagt es eigentlich: Sei stolz, ein Autist zu sein – frei übersetzt, wohlgemerkt. Konkret steht dieser Tag für den Wunsch vieler autistischer Erwachsener nach gesellschaftlicher Akzeptanz ihrer autistischen Eigenheiten. Warum das nötig ist? Diese Frage habe ich mir auch gestellt. Und der Titel dieses Beitrags deutet im übertragenen Sinne darauf hin: Ich bin Autist. Warum wollt Ihr mich nicht?

Von Mensch zu Mensch: KinderPaCT

Veröffentlicht von Tanja Johannsen am 16. Juni 2021

16Jun.

Der Podcast „Von Mensch zu Mensch“ rückt in dieser Woche einen Verein in den Mittelpunkt, der sich um die ambulante palliative Versorgung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie ihren Angehörigen kümmert: KinderPaCT. Im Gespräch mit Sabine Tesche erzählt die Mitbegründerin Kirsten Mainzer über die Arbeit des Vereins, ihre Motivation ihn zu gründen und über den Umgang mit diesen schweren Schicksalsschlägen.

Event-Tipp für heute: Krise – Lost – Hoffnung. Krisen verstehen und Perspektiven entwickeln

Veröffentlicht von Tanja Johannsen am 14. Juni 2021

14Jun.

Für Kurzentschlossene gibt unser spontaner Event-Tipp heute Abend per Zoom-Konferenz von 17.00 bis 20.00 Uhr Einblick in drei spannende Diskussionen rund um Krisen und ihre Chancen. Mit prominenter Besetzung wird das Thema Krise im Allgemeinen, aber auch aus der Perspektive der Kinder und Jugendlichen betrachtet sowie die Hoffnung für die Klimapolitik diskutiert. Das Online-Event ist in drei aufeinander folgende Module a 60 Minuten unterteilt und kann auch einzeln via Zoom besucht werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Von Mensch zu Mensch: Die Welt erobern – trotz Hirnschaden

Veröffentlicht von Tanja Johannsen am 2. Juni 2021

02Jun.

In dem kommenden Podcast „Von Mensch zu Mensch“ wird es sehr emotional, denn diesmal spricht eine betroffene Mutter mit einem betroffenen Kind, das allerdings bereits erwachsen ist. Es geht um Infantile Zerebralparese, ein Hirnschaden, der entsteht, wenn der Fötus im Mutterleib mit zu wenig Sauerstoff versorgt wird. Die 25-jährige Amili Targownik ist mit dieser Behinderung zur Welt gekommen und spricht mit Iris Mydlach über ihr wundervolles Buch „Hat keine Flügel, kann aber fliegen“.

Rassismus ist für’n Arsch

Veröffentlicht von Pia Kracke am 26. Mai 2021

26Mai.

Goldeimer macht sich getreu dem Motto „Alle für Klos! Klos für alle!“ seit knapp sieben Jahren stark dafür, allen Menschen einen Zugang zu sanitären Anlagen zu ermöglichen. Gemeinsam mit Viva con Agua haben sie nicht nur Festival-Toiletten entwickelt, sondern sind stetig dabei neue Produkte auf den Markt zu bringen, die auf unsere privilegierte Situation aufmerksam macht und Projekte in Ländern unterstützt, die noch keinen uneingeschränkten Zugang zu sanitären Anlagen haben.