HanseMerkur

Jetzt bewerben!

Bewerben Sie sich für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2022. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutz

Kinderschutz: Prävention durch Kompetenz

Als Versicherungsunternehmen wissen wir es leider nur zu gut: Eine der größten Gesundheitsgefahren für Kinder und Jugendliche sind. Für Kinder ab einem Jahr sind sie sogar die häufigste Todesursache.

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann am 15. Juni 2022

Dabei ist es statistisch gesehen zu Hause am gefährlichsten. Insbesondere ist es bis zu einem Alter von drei Jahren für Eltern wichtig zu wissen, wo Gefahrenquellen lauern – und wie sich die Kinder präventiv davor schützen lassen.

SWR2 sprach mit Prof. Stefanie Märzheuser, Präsidentin der Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder“. „Kinderschutz heißt nicht, Kinder in Watte zu packen und kein Risiko zuzulassen. Der häufigste Unfall bei älteren Kindern ist der Sturzunfall. Sturzunfälle lassen sich durch Bewegungskompetenz verhindern.“, so Märtheuser.
Wie diese Kompetenz erlangt werden kann, erfahren die Zuhörer in dem interessanten Gespräch, das es hier anzuhören gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*