HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2021. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2021. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Köstlich klimafreundlich kochen

„Umessen“ lautet der Appell der erst 15-jährigen Lea Elci. Im Zuge eines Schulprojekts fasst die Schülerin den Entschluss, dass es nicht reicht als Friday-for-Future-Aktivistin jeden Freitag auf eine Demo zu gehen, „sondern dass wir Menschen unsere Gewohnheiten grundlegend ändern müssen. Auch in der Küche.“ Aus diesem Grund schreibt sie mit Hilfe ihrer kochaffinen Familie das Kochbuch „Köstlich klimafreundlich kochen!“ und präsentiert interessante Fakten rund um gesunde Ernährung und den Klimawandel. Wenn eine jugendliches Mädchen schon so weit ist, sollten wir zumindest alle mal einen Blick drauf werfen.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 21. Januar 2021

In Januar macht Marie’s healthy kitchen deshalb Platz für Lea Elci und vier wunderbare Rezepte aus ihrem klimafreundlichen Kochbuch.

Das heutige Rezept ist in Zusammenarbeit mit einem der besten Jungköche der Welt entstanden: Marianus von Hörsten. Der Gewinner des Next Chef Awards 2018 und bester Jungkoch der Welt 2017 stehen für sich – Marianus Art zu kochen ist aber vor allem eines: bodenständig und nachhaltig. Das kommt nicht von ungefähr, denn er stammt vom Hof Wörme, einem Demeter-Bauernhof in der Nordheide. Durch das Leben auf dem Hof ist er mit einem sehr engem Bezug zur Landwirtschaft und der Lebensmittel-Erzeugung aufgewachsen und ist seinen Wurzeln bis heute treu geblieben. Sein Restaurant in Hamburg „Klinker“ bezieht seine Lebensmittel regional, zum großen Teil vom Hof Wörme, und passt die Speisekarte saisonal an. Das regionales und saisonales Kochen dem außergewöhnlichen Geschmack in nichts nachstehen muss, zeigt das heutige Rezept aus Lea Elcis Kochbuch.

Rosenkohl mit Misodressing (4 Portionen):

Zutaten: 

  • 500 g Rosenkohl
  • 20 ml neutrales Speiseöl
  • 1 TL Salz

Miso-Dressing:

  • 1 kleine rote Chili
  • 30 g Misopaste
  • 30 g Honig
  • 80 ml Essig
  • 2 TL Salz
  • 20 ml Sesamöl
  • 40 ml neutrales Speiseöl

Topping:

  • 40 g Rauchmandeln
  • 40 g schwarzer Reis
  • ½ Bund Minze
  • 1 Bund Koriander

Den Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Den Rosenkohl gründlich putzen, am Strunk einschneiden und mit dem Öl und dem Salz vermengen. Gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und für ca. 10 Minuten im Ofen garen.

Für das Dressing den Chili entkernen und fein haken. Mit Misopaste, Honig und Essig im Häcksler mixen. (Wer keinen Häcksler, kann auch einen Pürierstab verwenden.) Das Öl einlaufen lassen und anschließend abschmecken.

Für das Topping die Rauchmandeln grob hacken. Minze und Koriander waschen, trocknen, zupfen und ebenfalls grob hacken. Den schwarzen Reis in einer Pfanne mit etwas Öl bei 200°C frittieren und anschließend auf Abtropfkrepp (oder Küchenrolle) geben.

Den fertig gegarten Rosenkohl mit dem Miso-Dressing vermengen und auf Tellern verteilen. Mit Rauchmandeln, Minze, Koriander und frittiertem schwarzen Reis garnieren und sofort servieren. Guten Appetit! (Das Rezept finden Sie auf S.63 des Kochbuchs „Köstlich klimafreundlich kochen“)

In dem Kochbuch „Köstlich klimafreundlich kochen!“ erwarten Sie 24 umweltschonende Rezepte, eines kostet 19 Euro. Das Buch wurde – wie sollte es anders sein – zu 100 Prozent klimaneutral gedruckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*