HanseMerkur

Jetzt bewerben!

Bewerben Sie sich für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2022. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Sponsorenlauf der Schule Forsmannstraße: Großartiges Ergebnis für Geflüchtete aus der Ukraine

Die Schülerinnen und Schüler der Schule Forsmannstraße in Hamburg-Winterhude haben durch einen Sponsorenlauf die unglaubliche Spendensumme von 78.000 Euro gesammelt – beziehungsweise erlaufen. Eine unglaubliche Leistung – auch, weil die Kinder die „Sponsoren“ selbst ausgewählten.

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann am 5. Mai 2022

Diese wurden direkt aus dem jeweiligen Umfeld der Kinder gewählt – so haben sich beispielsweise Eltern, Großeltern, Tante, Onkel oder Nachbarn bereits erklärt, einen selbst gewählten Betrag pro gelaufene Runde des Kindes zu spenden. Aus der Gesamtrundenzahl ergab sich dann die individuelle Spendensumme, die die Kinder im Nachgang zumeist in Umschlägen einsammelten. Einige Spenden besonders großzügiger Sponsoren waren so groß, dass in diesen Fällen doch lieber zur Überweisung gegriffen wurde.

Aufgrund von Erfahrungswerten lag die Prognose bei fünf bis sechs Runden – eine Runde war ca. einen Kilometer lang – pro Kind. Einige Kinder liefen jedoch sieben, andere sogar neun Runden. Damit wurden die rund 20.000 erwarteten Euro bei weitem übertroffen.

Das Geld von exakt 78.036,56 Euro wurden bereits an die Nothilfe Ukraine der Aktion „Deutschland hilft“ überweisen. „Mit dieser Summe habe ich überhaupt nicht gerechnet“, sagte Schulleiterin Alexandra Raza dem Hamburger Abendblatt. Wir sagen: Respekt für diese tolle Leistung aller Beteiligten!

Foto: Symbolbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*