HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2021. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2021. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Wir sind uns alle bewusst, dass es dieses Jahr ein anderes Weihnachtsfest sein wird. Was sich bei den meisten aber wohl nicht verändern wird, ist das üppige Weihnachtsessen – wenn auch in kleinerer Runde. Zur Vorbereitung auf die Festtage heute in Maries healthy kitchen: eine wirkliche Festtags-Bowl, die Sie ohne Reue genießen können.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 17. Dezember 2020

💡

Den Rotkohlsalat mache ich regelmäßig in der kalten Jahreszeit. Denn der Kohl hat nicht nur Saison, er lässt sich auch vielseitig zubereiten.

Der Rotkohlsalat lässt sich optimal am Vortag zubereiten und hält sich im Kühlschrank mehrere Tage. Er passt perfekt als Beilage zu der Weihnachts-Bowl – der Salat schmeckt natürlich auch einfach so.

Dazu einen halben Kopf Rotkohl in feine Streifen schneiden und mit 2 EL Olivenöl, 2 EL Apfelessig, 1 EL Balsamico Essig, 1 EL Honig und ½ TL Kreuzkümmel würzen. 3 EL Rosinen und fürs Auge noch ein kleines Bund Koriander oder Petersilie fein haken und hinzugeben. Gut durchkneten und am besten über Nacht durchziehen lassen.

 

Weihnachts-Bowl

Zutaten (2 Portionen):

  • 70 g Hirse (ca. ½ Tasse)
  • ½ Blumenkohl
  • ½ TL Currypulver
  • Saft aus einer Zitrone
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 2 EL Tahin
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Rotkohlsalat 
  • Feta
  • Granatapfelkerne
  • Mandeln, gehakt oder im Mörser zerstoßen
  • Salz und Pfeffer

So viel Zeit muss sein: 45MIN

Den Ofen auf 180°Grad Umluft vorheizen.

Den Blumenkohl waschen, trocknen und in kleine Röschen zerteilen. Auf das Backblech geben und mit Currypulver, Saft einer halben Zitrone, 1-2 EL Olivenöl sowie Salz und Pfeffer gründlich vermengen. Anschließend im vorgeheizten Ofen  20 Minuten gar rösten. Ich habe den Blumenkohl gerne leicht angebräunt, aber noch bissfest.

Die Hirse in einem Sieb durchspülen, in einen kleinen Topf geben und mit der doppelten Menge an Wasser aufkochen lassen. Die Prise Salz nicht vergessen und dann bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten gar köcheln lassen.

Für das Bohnenmus: weiße Bohnen, Tahin, 1 EL Olivenöl, Honig, Saft der anderen halben Zitrone, ½ TL Kreuzkümmel, 50 ml kaltem Wasser sowie Salz und Pfeffer mit einem Pürierstab zu einem cremigen Mus verarbeiten. Sollte es noch zu fest sein, einfach noch ein bisschen Wasser hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer final abschmecken und beiseite stellen.

Jetzt geht es schon ans Anrichten. Hirse auf zwei Schüsseln verteilen, den Rotkohlsalat und gerösteten Curry-Blumenkohl daneben platzieren und alles mit Bohnenmus, gehakten Mandeln, zerbröckeltem Feta und Granatapfelkernen garnieren.

Diese festliche Weihnachts-Bowl lässt sich super vorbereiten und schmeckt auch kalt und am nächsten Tag ausgezeichnet. Ich wünsche Ihnen einen schönen vierten Advent!

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*