HanseMerkur

Jetzt bewerben!

Bewerben Sie sich für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2022. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutz

Zweite Runde DUOday in der HanseMerkur

Letzten Monat war es so weit: Der DUOday ging in die zweite Runde. Die HanseMerkur war nach dem gelungenen Start 2021 wieder mit dabei: Das Thema Inklusion in der Arbeitswelt geht uns eben alle an. Doch dieses Mal kamen deutlich mehr Teilnehmer in die HanseMerkur als im letzten Jahr.

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann am 19. Juli 2022

Insgesamt drei Duos (2021 war es noch eine Person) haben in der HanseMerkur einen gemeinsamen Tag erlebt. Der Aktionstag bietet Menschen mit Beeinträchtigungen die Möglichkeit, einen Tag lang einen Einblick auf den ersten Arbeitsmarkt zu erhalten und verschiedene Berufe kennenzulernen. Gleichzeitig ist es für Arbeitgeber und ihre Mitarbeiter eine Gelegenheit, die Kompetenzen und das Potenzial von Menschen mit einer Beeinträchtigung zu entdecken.

Zu Beginn haben sich die Ansprechpartner und Duos erst einmal kennengelernt. Unterstützt wurden sie dabei von der Personalabteilung als auch von der Schwerbehindertenvertretung der HanseMerkur.  Gegenseitige Erwartungen wurden genauso besprochen wie der Ablaufplan für den Tag. Die Teilnehmer erhielten Informationen zum Unternehmen wie zum Beispiel; so gab es Einblicke in Themen wie Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung.

Danach ging es ans Eingemachte: Die Duos durften endlich in ihren Abteilungen loslegen. Daniel half im HanseMerkur-Mitarbeiterrestaurant La Mehr; neben der Essensausgabe am Mittag bereitete er das Essen für den nächsten Tag vor. Der von Daniel vorbereitete Fisch schmeckte jedenfalls äußerst lecker!
Maria durfte einen Tag im Rechnungswesen der HanseMerkur verbringen. Das Team um Abteilungsleiter Herrn Wodarz empfing Maria mit offenem Armen; neben der Erfassung aktueller Geschäftsvorfälle und sorgte dafür, dass unsere Kunden pünktlich ihr Geld erhalten. Jakob hat den Kollegen von OE (= Organisationsentwicklung) über die Schulter geschaut. Gewissenhaft bearbeitete er Adressrückläufer und unterstützte dabei, wichtige Unterlagen auf den (Post-)Weg zu bringen.

In einer Abschlussrunde berichteten die Duos über den spannenden Arbeitstag. Die drei Teilnehmer waren sich einig: Die tiefen Einblicke und die abwechslungsreiche Arbeit haben auch den zweiten DUOday für alle Seiten zum spannenden wie erfolgreichen Tag werden lassen. Wir sind gespannt, wie es mit den drei Duos als auch dem DUOday im nächsten Jahr weitergeht.

Die Vermittlung der Teilnehmer des diesjährigen DUOdays erfolgte in diesem Jahr über die Hamburger Arbeitsassistenz. Weitere Informationen zum DUOday 2022 gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*