HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2021. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2021. Weitere Informationen finden Sie hier.

Klonen – der neue Artenschutz?

Veröffentlicht von Marie Mävers 3. März 2021

03Mrz.

Pro Tag verschwinden etwa 150 Arten von unserem Planeten und das für immer. Um die Öffentlichkeit auf diese dramatische Entwicklung aufmerksam zu machen, wird seit 2013 der heutige Welttag des Artenschutzes begangen. Er findet jedes Jahr am 3. März statt, um an die Unterzeichnung des Washingtoner Artenschutzübereinkommens vom 3. März 1973 in Washington zu erinnern.

Preisträger 2019 im Podcast gegen Nazis

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld 2. März 2021

02Mrz.

Am vergangenen Freitag ging aus der Podcast-Reihe „Laut gegen Nazis“, die wir hier bereits im Oktober vorgestellt haben, die Episode 16 „Extremislos“ online. Zu Gast war keiner Geringerer als Philip Schlaffer. Interviewt wurde er von Jörn Menge und unserer Kollegin Mia Holland. Kommt Ihnen das alles ein bisschen bekannt vor? Kein Wunder!

Gleichberechtigung bei der Verhütung

Veröffentlicht von Marie Mävers 1. März 2021

01Mrz.

Im Jahr 1960 wurde die Antibabypille eingeführt. Es war eine Revolution und gab Frauen die Möglichkeit zur Selbstbestimmung. Dass sich allerdings seit über 60 Jahren lang in dem Themenfeld der Verhütung keine großartige Neuerung ergeben hat, ist für Technologie und Fortschritt – gerade in der Medizin – kein kurzer Zeitraum. Nicht ohne Grund werden jetzt Stimmen für Veränderungen laut. 

Sie können ein mittelschönes Leben gewinnen

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld 26. Februar 2021

26Feb.

Immer wieder lesen wir von Gewalt gegen Obdachlose. Sie werden geschlagen, getreten oder ihre Schlafsäcke werden angezündet während sie darin schlafen. Wie kann das sein? Ist das Wut? Hass? Ein Spaß im Alkoholrausch? Wie und wann ist das Bewusstsein verloren gegangen, dass das ein Mensch ist? Oder hat der Mensch keinen Wert mehr, weil er kein Dach über dem Kopf hat? Auch wenn die Toleranz in letzter Zeit gewachsen ist, gibt es noch viel Luft nach oben. Hilfreich ist es da, bei den Jüngsten in unserer Gesellschaft anzufangen.

Marie’s healthy kitchen

Veröffentlicht von Marie Mävers 25. Februar 2021

25Feb.

Es riecht nach Frühling, die Sonne wärmt tagsüber unser Gesicht und trotzdem sind die Morgen noch relativ frisch. Deshalb habe ich heute in Marie’s healthy kitchen eine Frühstücksversion für Sie, die uns von Innen wärmt. Der Porridge mit Himbeeren macht Vorfreude auf den Frühling und lässt sich mit tiefgekühlten Himbeeren das ganze Jahr über genießen.

Wenn Mitarbeiter Hilfe brauchen – Teil II

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld 24. Februar 2021

24Feb.

Wie weit sollte die Verantwortung reichen, die Unternehmen für ihre Mitarbeiter übernehmen? Geht es den Arbeitgeber etwas an, wenn Angestellte Sucht- oder Schuldenprobleme haben oder der Haussegen ständig schief hängt? Private Sorgen lassen sich nicht einfach abstellen, wir schleppen sie immer mit uns herum. Häufig führt die andauernde Belastung zu psychischen Problemen. Der Arbeitgeber ist dabei sicher kein guter Gesprächspartner. Aber es gibt einen anderen Weg, wie er Verantwortung für das Wohl seiner Mitarbeiter übernehmen kann.

Billstedt vs. Eppendorf

Veröffentlicht von Marie Mävers 23. Februar 2021

23Feb.

Für Eltern und vor allem die Kinder in Deutschland wird langsam das Licht am Ende der Tunnels heller: Bund und Länder haben entschieden, dass die Schulen schrittweise wieder geöffnet werden dürfen. Dazu können die Länder zum Großteil ihre eigenen Konzepte vorlegen und verfolgen. 

#SayTheirNames

Veröffentlicht von Marie Mävers 22. Februar 2021

22Feb.

Anlässlich des Anschlags in Hanau vor einem Jahr gedenken die Menschen der Stadt und viele weitere in Deutschland den neun Opfern, die am 19. Februar 2020 von einem bekennenden Rassisten getötet wurden. 

Keine Rechte für Kinder bei der Impfstrategie

Veröffentlicht von Marie Mävers 19. Februar 2021

19Feb.

In Deutschland war die Impfstrategie von Anfang an klar: Erst die Risikogruppen d.h. Personen über dem 80. Lebensjahr. Hinzu kommen die Personen, die durch ihre tägliche Arbeit mit diesen Personen im Kontakt sind und natürlich das ärztliche Personal, dass sich seit der Ausbreitung des Coronavirus einem großen Berufsrisiko aussetzt. Diese Personengruppe fällt unter die Impf-Priorität eins. Auf vier weitere Prioritätsgruppen verteilen sich Menschen des Alters 80 bis 60 Jahren, Menschen mit Vorerkrankungen und weitere gefährdete Berufsgruppen z.B. Erzieher, Polizisten, Busfahrer etc. Auf diese fünf Gruppen folgt dann der Rest der Bevölkerung, mit ca. 45 Millionen und Einzelfälle. Welche Personengruppe allerdings keine Erwähnung in dieser Liste findet sind Jugendliche und Kinder.

Marie’s healthy kitchen

Veröffentlicht von Marie Mävers 18. Februar 2021

18Feb.

Am 16. Februar war Pancake Day. Während wir in Deutschland den Faschings- oder Veilchendienstag haben, wird in England der Pancake Day gefeiert. Zu Pandemiezeiten bietet sich die Pancake-Variante an und deshalb habe ich zu Ehren dieses Tages und vor allem Ihres Genusses, eines meiner liebsten Pfannkuchen-Rezepte für Sie zubereitet. 

Wenn Mitarbeiter Hilfe brauchen

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld 17. Februar 2021

17Feb.

Wie weit sollte die Verantwortung reichen, die Unternehmen für ihre Mitarbeiter übernehmen? Geht es den Arbeitgeber etwas an, wenn Angestellte Sucht- oder Schuldenprobleme haben oder der Haussegen ständig schief hängt? Private Sorgen lassen sich nicht einfach abstellen, wir schleppen sie immer mit uns herum. Häufig führt die andauernde Belastung zu psychischen Problemen. Der Arbeitgeber ist dabei sicher kein guter Gesprächspartner. Aber es gibt einen anderen Weg, wie er Verantwortung für das Wohl seiner Mitarbeiter übernehmen kann.