HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2021. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2021. Weitere Informationen finden Sie hier.

Globaler Fonds für soziale Sicherung?

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann 16. September 2021

16Sep.

Extremwetterereignisse nehmen zu: Das sind Auswirkungen der bisher zu beobachtenden Klimaveränderungen – auch in Deutschland. Uns allen sind die Bilder der Überschwemmung des Ahrtals noch präsent; es dauert Jahre, bis dieser unfassbare Schaden beseitigt ist. Doch wie gehen andere Länder damit um, die nicht über die nötige Infrastruktur und Mittel verfügen, aber auch von Extremwettereignissen zukünftig geplagt werden?

Wann wird Plastikmüll endlich überflüssig?

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann 15. September 2021

15Sep.

Plastik und die Weltmeere – eine Never Ending Story. So scheint es, denn immer noch gelangen konkret 4,8 bis 12,7 Millionen Tonnen Plastik pro Jahr in die Meere dieser Welt. Damit besteht der Müll, der sich in den Ozeanen sammelt, zu drei viertel aus Plastik. 10.000 Tiere sterben jährlich daran. Laut einer neuen Studie von WWF und SYSTEMIQ kann durch eine Verpackungswende der Einsatz von Kunststoffverpackungen massiv gesenkt werden.

Unicef: Eine Milliarde (!) Kinder durch Klimakrise extrem stark gefährdet

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann 13. September 2021

13Sep.

Es ist eine Zahl mit neun Nullen: Eine Milliarde Kinder sind durch die Folgen des Klimawandels extrem stark gefährdet. Die unglaubliche Zahl hat nun Unicef veröffentlicht und stamm aus dem ersten Klima-Risiko-Index für Kinder hervor, der gemeinsam von Unicef und Fridays for Future veröffentlicht wurde. Damit ist fast jedes zweite der insgesamt 2,2 Milliarden Mädchen und Jungen weltweit betroffen.

IPCC-Bericht: Ja ist denn heut schon März?

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann 9. September 2021

09Sep.

Nächsten März sollte es soweit sein: Der dritte Teil des Weltklimaberichtes des Weltklimarates (IPCC) sollte veröffentlicht werden. Doch aus Angst vor Verwässerung – interessantes Wortspiel bei diesem so ernsten Thema – haben Wissenschaftler den Bericht bzw. den Entwurf dazu vorab über den spanischen Zweig der Gruppe „Scientist Rebellion“ veröffentlicht.

Von Mensch zu Mensch: MOPD 1

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann 8. September 2021

08Sep.

MOPD1. Wussten Sie, dass es sich bei dieser Abkürzung um eine sehr seltene angeborene Erkrankung handelt? Der Gendefekt MOPD1 (Mikrozephaler osteodysplastischer primordialer Kleinwuchs Typ 1) wird vererbt, wenn beiden Eltern auf denselben Gen genau einen Fehler haben. Die Prognose ist dabei extrem schlecht: Die meisten Patienten versterben bereits im ersten Lebensjahr.

„Da ist das Ding, GOLD“

Veröffentlicht von Eike Benn 7. September 2021

07Sep.

Edina Müller ist bei den Paralympischen Spielen in Tokio für Deutschland als Parakanutin angetreten. Nach einer starken Vorrunde bestritt sie am 4. September das Finale. Ihre Leistung kann sich sehen lassen.

Lies-einen-Buch-Tag!

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann 6. September 2021

06Sep.

Der heutige 6. September steht unter dem Motto „Lesen“ – und damit auch dieser Artikel in unserem Blog. Denn heute ist der „Lies-ein-Buch-Tag“. Doch keine Sorge: Heute sollen Sie nicht ein ganzes Buch lesen. Vielmehr soll dieser Tag dazu ermutigen, […]

IUCN – zum heutigen Start der Konferenz

Veröffentlicht von Lars Wöhrmann 3. September 2021

03Sep.

Am heutigen Freitag startet – erstmals in Frankreich – der Weltkongress (WCC) der Weltnaturschutzorganisation (IUCN). In Marseille werden bis zum 11. September Naturschutzexperten aus Politik, Forschung, Verbänden und Organisation aber auch Unternehmen und Bürgern gemeinsam diskutieren. Es ist eine der größten internationalen Veranstaltungen für Biodiversität.

Wie viel Genie steckt in Ihnen?

Veröffentlicht von Pia Kracke 2. September 2021

02Sep.

Genie oder Wahnsinn? – Die Abgrenzung ist nicht leicht. Etwa fünf Prozent der Menschen leiden an einer bipolaren Störung. In Deutschland sind somit mehr als vier Millionen Menschen betroffen und doch fehlt oft das Verständnis für sie und ihr wechselndes Verhalten. Dazu kommen die Genies, die keine bipolare Störung haben, sondern einfach genial Ideen oder (Insel-) Begabungen haben und auf einen gewissen Teil der Gesellschaft damit respekt- oder angsteinflößend wirken.