HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2020. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Umwelt & Nachhaltigkeit

Die Erde will uns loswerden

Jedes Jahr am 13. Oktober stehen wirtschaftliche, politische und technische Maßnahmen im Mittelpunkt, die Menschen in gefährdeten Regionen auf Naturkatastrophen vorbereiten. Allein 2019 waren 94,9 Millionen Menschen von Naturkatastrophen und extremen Wetterereignissen betroffen. Als Folge des menschengemachten Klimawandels werden diese Katastrophen häufiger und heftiger. Und auch aufgrund der Corona-Pandemie, Grenzschließungen und Lieferengpässen hat die Bedeutung der Vorsorge zugenommen.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 13. Oktober 2020

Die Vereinten Nationen verabschiedeten bereits Ende der 80er Jahre eine Resolution mit dem Ziel sowohl wirtschaftliche und politische als auch technische Maßnahmen zur Katastrophenvorsorge zu fördern. Dieses Aktionsprogramm will erreichen, dass Risikoabschätzungen in die Entwicklungspläne der einzelnen Länder mit einbezogen werden, alle Länder Strategien entwickeln, die langfristige Katastrophenvorbeugungs- und -verhütungsmaßnahmen einschließen, allen Ländern freier und schneller Zugang von globalen, nationalen und lokalen Frühwarnsystemen ermöglicht wird und vor allem eine flächendeckende Verbreitung dieser Warnungen stattfindet. Denn trotz des technischen Fortschritts ist der Mensch gegenüber Naturgewalten immer noch hilflos.

Die Bündnisorganisation Aktion Deutschland hilft, unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident a.D. Horst Köhler und Außenminister Heiko Maas, ist weltweit mit Hilfsprojekten zur Katastrophenvorsorge im Einsatz. Gemeinsam mit den Menschen in gefährdeten Gebieten sorgen Helfer des Bündnisses vor und bringen den Menschen bei, sich und andere vor Naturgewalten zu schützen. Denn der weitaus größte Teil der großen Naturkatastrophen ereignet sich ausgerechnet in den ärmsten Ländern der Erde. Immer wieder werden Fortschritte in den Entwicklungsländern durch Wirbelstürme, Überschwemmungen oder Erdbeben zunichte gemacht.

Quelle: https://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/mediathek/infografiken/infografik-was-ist-katastrophenvorsorge/

Bei all diesen vorbildlichen Hilfsorganisationen bleibt immer als fader Beigeschmack, dass wir Menschen selbst diese Katastrophen zu verantworten haben. Wir sind so nachlässig mit der Erde umgegangen, dass sie uns mit all diesen Katastrophen aufzeigt, dass sie uns bzw. unser Verhalten loswerden will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*