Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Die Weihnachtstage sind vorbei. Stollen, Lebkuchen & Co. verschwinden wieder aus den Supermarktregalen und wenn man ehrlich ist, ist man darüber auch ganz froh. Das „süße Zeug“ kann man doch auch nicht mehr sehen. Für Sie habe ich deshalb heute ein schön deftiges und ganz einfaches Rezept in petto. Egal ob man es sich zwischen den Tagen gemütlich machen will oder es im Dienst togo mit zur Arbeit nimmt, das Erdnuss-Ofengemüse mit Grünkohl lässt den Weihnachtssüßkram vergessen. Ich wünsche Ihnen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Veröffentlicht von Marie Mävers am 27. Dezember 2018

💡

Grünkohl, auch gerne betitelt als das heimische Superfood, bringt unzählige gute Eigenschaften mit sich. Zum einen enthält er mit 49 kcal pro 100 g nur sehr wenige Kalorien. Zum anderen kann er mit Inhaltsstoffen wie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin K, Kalium und Magnesium auftrumpfen. All diese Eigenschaften sind dafür verantwortlich, dass wir den Grünkohl nicht mehr nur noch klassisch mit Wursteinlage und Kassler genießen, sondern auch in Salaten, Suppen und Smoothies.

Wussten Sie, dass es Grünkohl eigentlich das ganze Jahr über zu kaufen gibt? Als Grünkohl, Schwarzkohl oder Russischer Roter Kohl hat er nämlich zwölf Monate im Jahr Saison. Der Grund warum wir Grünkohl am liebsten im Winter essen, hängt mit der Temperatur und dem daraus resultierenden Geschmack zusammen. Denn die Kälte verleiht dem sonst eher herben Kohl eine angenehme Süße.

 

Erdnuss-Ofengemüse mit Grünkohl

Zutaten (2 große Portionen):

  • 2 Karotten
  • 1 große Süßkartoffel
  • 2 Pastinaken
  • 200 g frischer Grünkohl
  • 2 Chilischoten (frisch oder getrocknet))
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL glutenfreie Sojasoße (Tamari Soße)
  • 1 EL Tahini
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Limette
  • 30 g gehackte Erdnüsse
  • Meersalz
SO VIEL ZEIT MUSS SEIN: 15min + 25min Ofen

Ofen auf 180° Grad Umluft vorheizen.

Karotten und Pastinaken schälen und in Scheiben schneiden. Die Süßkartoffel gründlich abwaschen und auch in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse in eine Schüssel geben.

In einem Mixer Sojasoße, Tahini, Erdnussbutter, Olivenöl, Saft einer Limette und eine Chilischote zu einer Soße mixen. Zusammen mit den gehackten Erdnüssen über das Gemüse geben und gut vermengen, sodass das ganze Gemüse von der Marinade umhüllt ist. Mit einer Prise Meersalz bestreuen und ab damit für 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

In der Zwischenzeit den Grünkohl gründlich waschen und in mundgerechte Stücke reißen. Knoblauchzehe und Chilischote fein hacken. 1 EL Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Knoblauch und Chili hinzugeben und kurz anbraten. Anschließend den Grünkohl und eine Prise Salz hinzugeben und rundherum anbraten. Auf mittlere Hitze weitere 10 Minuten brutzeln lassen – nicht vergessen den Grünkohl immer mal wieder umzurühren.

Das Erdnuss-Ofengemüse zusammen mit dem gebratenen Grünkohl und einem großen Löffel Hummus anrichten. Guten Appetit

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*