HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2021. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2021. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ethik & Gesellschaft

Die Big Five for Life

In Zeiten wie diesen, wo womöglich mehr Zeit zum Nachdenken bleibt – einen die aktuelle Situation zusätzlich anregt über bestimme Themen in seinem Leben nachzudenken, bedarf es manchmal eines Schlüssels, um aus diesem Gedankenkarussell wieder rauszukommen…

Veröffentlicht von Marie Mävers am 30. März 2021

Dieser Schlüssel war für mich einmal mehr das Buch „Safari des Lebens“ von John Strelecky. Es bringt so viel Licht und Farbe in die Gedankenwelt – einmal mehr durch die schönen Illustrationen von Root Leeb.

Strelecky führt den Leser nach Afrika, wo sich der junge Amerikaner Jack seinen Traum erfüllt, auf den er viele Jahre gespart hat: Nach Afrika reisen und unbekannte Tiere sehen. Um sich diesen Traum erfüllen zu können, bedarf es einer Führerin auf der monatelangen Safari durch die Wildnis – die weise Frau Ma Ma Gombe. Sie vermittelt ihrem Schüler Jack viele Lebenslehren, die seine Sicht der Welt für immer verändern werden. Vor allem widmen die beiden sich der Frage des Lebens: ihren Big Five for Life. „Es gibt einen Ort in unserer Seele, an dem wir unsere größten Wünsche aufbewahren. Diese Wünsche sind unsere Lebensziele, unsere Big Five for Life.“, erklärt Ma Ma Gombe.

„Manchmal ist das Leben kein einfacher Pfad. Aber das bedeutet nicht, dass wir aufhören sollten, uns vorwärtszubewegen. Mit jedem Schritt nach vorne werden wir stärker, und wir werden schwächer, wenn wir uns überhaupt nicht von der Stelle rühren.“

Um die Big Five im Leben erreichen zu können, bedarf es nicht das tägliche Erklimmen von hohen Bergen, das auch ein regelmäßiges Scheitern bedeuten kann. Um nicht ständig Opfer der „Wie-geht-das-bloß-Krankheit“ zu werden, vermittelt Ma Ma Gombe eine Faustformel. Stellt man sich die Frage: „Wie gelingt es mir, von dort, wo ich im Moment bin, dahin zu gelangen, wo ich hinmöchte?“ sollte man sich fragen: „Wer hat diese Ziele bereits erreicht? Und dann findet man heraus was dieser Wer getan hat und macht es ihm nach.“ Umgangssprachlich heißt es so viel wie, das Rad nicht immer neu erfinden zu müssen.

Dieses Buch verdient das Wort schön und beinhaltet so viel Lebensfreude, wie jeder Menschen vertragen kann. Nehmen Sie sich Ma Ma Gombes Worte zu Herzen, „dass ein Traum nichts anderes ist als eine mögliche Wirklichkeit, die nur darauf wartet, stattzufinden. Aber sie wartet nicht ewig. An irgendeinem Punkt muss man seinen Träumen helfen, den Übergang in die Wirklichkeit zu schaffen. Sonst verblassen sie früher oder später.“ Träume sind zum Leben da.

Safari des Lebens von John Strelecky. dtv Verlagsgesellschaft (Januar 2010), Taschenbuch, 160 Seiten. ISBN-10 : 3423345861. 9,90 Euro 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*