Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutz

Besondere Kinder tanzen wieder mit dem Bundesjugendballett

Das Jahr ist noch jung und schon stand ein alljährliches Highlight beim TV Schiefbahn auf dem Programm. Das Bundesjugendballett aus Hamburg schaute in Schiefbahn vorbei, um mit den integrativen Gruppen des TV Schiefbahn gemeinsam zu tanzen.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 18. Januar 2019

Das Tanzprojekt der integrativen Gruppen des TV Schiefbahn, in denen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport machen, mit den Ballett-Profis des Bundesjugendballetts fand bereits zum fünften Mal statt.

Von 10 Uhr morgens an wurde fleißig in der Turnhalle der früheren Pestalozzi-Schule in Schiefbahn getanzt und die Choreografie für die Abendvorführung einstudiert. Unter Anleitung von Ballettmeister Raymond Hilbert wurden die Kinder mit Armbewegungen, Lauf oder Tanz in die Choreographien, die die Hamburger Tänzer sonst bei professionellen Aufführungen zeigen, integriert. Das Tanzprojekt fordert die Kinder in unterschiedlichsten Bereichen – sie üben sehr konzentriert und lernen gleichzeitig, sich zu achten und zu respektieren sowie soziales Verhalten zu üben. „Dazu verarbeiteten sie die Eindrücke aus der Musik und die visuellen Zeichen, die ihnen signalisieren, wie welche Bewegungen ausgeführt werden sollen“, betont Hilbert.

Das Tanzprojekt ist auch für die jungen Tanz-Profis eine wichtige Erfahrung – denn immer wieder wird ihr Improvisationstalent durch die Kinder und ihr Verhalten gefordert, bekräftigt Hilbert. „Unsere Tänzer werden sensibilisiert, den Tanz in Bezug auf das, was hier passiert, anzupassen.“ Denn die abendliche Aufführung ist eben keine übliche, sondern verändert sich immer wieder, je nachdem, welche Ideen den Kindern gerade in den Sinn kommen.

Diese Improvisation und die berührenden Interaktionen zwischen den Tänzern und den Kindern, machen die Aufführung jedes Mal wieder zu etwas ganz Besonderem. Nicht nur das Publikum war wieder gerührt und begeistert, auch Stephan Adomeitis, einer der Betreuer der integrativen Gruppen, würde sich über eine weitere Fortsetzung mit dem Bundesjugendballett freuen. 

Der TV Schiefbahn wurde übrigens 2013 mit dem HanseMerkur Preis für Kinderschutz ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung in Hamburg kam der Kontakt mit dem Bundesjugendballett zustande. 2014 bestritten beide Gruppen bereits gemeinsam das Rahmenprogramm der Preisverleihung und organisieren seitdem regelmäßige gemeinsame Workshops.

Tänzer und Kinder bei der abendlichen Aufführung.
Tänzer und Kinder bei der abendlichen Aufführung.
Tänzer und Kinder bei der abendlichen Aufführung.

2 thoughts on “Besondere Kinder tanzen wieder mit dem Bundesjugendballett”

  1. Wir die Betreuer der integrativen sind sehr glücklich darüber, dass wir jetzt seit fünf Jahren solche Workshops mit dem Bundesjugendballett veranstalten dürfen.
    Die Workshops sind so besonders weil hier nicht nur die Inklusion im Vordergrund steht sondern auch die Integration. Bei den Workshops treffen viele junge Menschen aus verschiedenen Nationen aufeinander. Der Tanz, die Bewegung die Musik verbindet alle Menschen und es gibt keinerlei Ausgrenzungen. Mit der Harmonie die dabei verbreitet wird, hat man das Gefühl es wird jeden Tag zusammen trainiert. Ballett ist eben mehr als nur Ballett sondern ein wundervolle Sache die alle verbindet und keinen ausgrenzt. Wir der TV Schiefbahn möchte an dieser Stelle auch einmal Danke an die sagen, die uns das seit vielen Jahren ermöglichen so etwas machen zu können.
    Das ist das Bundesjugendballett die bei jedem Workshop mit unseren Besonderen Kindern so viel Arbeit, Mühe und auch sehr viel Gefühl für den Workshop aufbringen.
    Auch Danke, an die HanseMerkur die uns den Kontakt zum BJB vermittelt hat.
    Stephan und Petra

  2. Danke es war wie immer sehr schön mit Euch . Ganz liebe Grüße von Jacqueline und Christopher . Wir freuen uns schon aufs nächste Treffen . Lissi und Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*