HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2020. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutz

Clownslächeln

Es liegt vermutlich ein besonderes Osterfest hinter Ihnen. Ob in kleiner Runde, allein oder virtuell mit Familie und Freunden, an den Feiertagen hat sich die Corona-Krise deutlich bemerkbar gemacht. Einmal mehr wurde einem bewusst, dass im Moment eben nichts normal ist. Um Ihnen einen guten Start in die neue, vermutlich Home-Arbeitswoche, zu erleichtern, haben wir heute eine ganz besondere Aufmunterung für Sie.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 14. April 2020

Denn genau heute ist „Internationale Momente-des-Lachens-Tag“. An diesem Tag sollen alle Menschen der Welt zum Lachen ermutigt werden. Ins Leben gerufen wurde der Tag von Izzy Gesell, einem Redner, Autor und Berater aus den USA. Gesell erfand den Tag, um Menschen zu ermutigen, nicht nur zum Heben der Stimmung zu lachen, sondern auch für das allgemeine Selbstwertgefühl.

Das Lachen die beste Medizin ist, weiß keiner besser als die Hamburger Klinikclowns. Die Botschafter des Humors bringen das Lachen seit über 20 Jahren in Krankenhäuser, Seniorenheime, Hospize und überall dorthin, wo es so oft verloren gegangen ist. Doch auch die Klinikclowns müssen aufgrund der aktuellen Situation alle Einsätze in den von ihnen besuchten Einrichtungen noch mindestens bis zum 30. April 2020 aussetzen. Das ein Clown den Kopf aber nur in den Sand steckt, um andere zum Lachen zu bringen, weiß keiner besser als Nika. Sie ist ein Klinikclown und geht gemeinsam mit 18 anderen Kollegen dahin wo Freude und Lachen oft wenig Platz haben: „Es ist ja ein von Krankheit, Einsamkeit und auch Langeweile geprägter Ort. Der Clown hat den Fokus jedoch auf der Lebensfreude. Clown sein heißt auch: im Moment sein. Den Blick, trotz der Widrigkeiten, auf das Schöne legen. Nika möchte einfach ein bisschen zaubern, das Kind oder den Senioren in den Mittelpunkt stellen und einen Moment des Vergessens schaffen.“

In diesem Sinne lassen sich die Klinikclowns die gute Laune nicht verderben und finden auch auf digitalem Weg ihre Möglichkeiten, ein Lachen zu denen zu bringen, die es gerade am nötigsten haben. Die Klinikclowns können nämlich auch Homeoffice – die „Zuhause-Clowns“ sind fleißig mit dem Dreh von Videos, dem Texten von Gedichten und Entwickeln von Ideen für den möglichst direkten, virtuellen Kontakt zu den kleinen Patienten und den Bewohnern der Seniorenheime beschäftigt. Einen kleinen Einblick finden Sie in diesem virtuellen Gruß der Klinikclowns.

One thought on “Clownslächeln”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*