HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2020. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutz

Gute Verbindung

Streetworker, Familienpaten, aufsuchende Sozialarbeiter – sie alle kommen heute um eine zeitgemäße technische Ausstattung nicht herum. Damit ihre Schützlinge Kontakt zu ihnen aufnehmen können, müssen sie erreichbar sein. Kindern und Jugendlichen ermöglichen sie mit WhatsApp oder ähnlichem einen niedrigschwelligen Zugang. Lauter gute Gründe, ausrangierte Smartphones nicht einfach wegzuwerfen, wenn diese noch funktionsfähig sind.

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 11. Dezember 2019

Pünktlich zum Jahresende wurden die Kollegen aus unserer IT noch einmal auf besondere Art und Weise fleißig: Sie machten die ausrangierten Firmen-iPhones und -iPads wieder flott, um sie für den guten Zweck zu spenden. Knapp 40 Geräte gingen an Straßenkinder e.V., unseren ehemaligen Preisträger des HanseMerkur Preises für Kinderschutz, sowie die Hanse-Crew, die unter anderem aufsuchende Familien- und Jugendhilfe leistet.

Was auf den ersten Blick vielleicht nach Luxus-Ausstattung klingt, ist für die Streetworker und Familienpaten aber elementarer Bestandteil ihrer Arbeit. Über WhatsApp & Co. halten die Betreuer des Straßenkinder e.V. den Kontakt zu den Kids auf der Straße, denen so überhaupt erst ein niedrigschwelliger Zugang zu den Hilfsangeboten ermöglicht wird. „In der Szene der Straßenjugendlichen und jungen Wohnungslosen sind viele, trotz des materiellen Mangels, noch mit Telefonen ausgestattet und halten darüber Kontakt mit wichtigen Bezugspersonen. Für die jungen Menschen, die wir betreuen, sind wir oftmals die einzige Stelle, bei der sie nachhaltig Hilfe in ihrer Situation bekommen. Insbesondere bei Minderjährigen, die von Zuhause abgängig sind, ist ein direkter und lebensweltnaher Zugang dringend notwendig, um schnell und in Notfällen reagieren zu können und auch unterwegs direkte Hilfe anzubieten.“, erklärte uns eine Sprecherin des Vereins.

Die „Hanse-Crew“ freut sich über die iPhones

Auch die Familienpaten der Hanse-Crew sind durch die iPhones immer erreichbar, wenn die von ihnen betreuten Familien akute Hilfe benötigen.

Niklas Bakosch und seine Kollegen aus der IT freuen sich, dass sie durch ihr Engagement nicht nur soziale Einrichtungen unterstützen können, sondern auch einen Beitrag für die Umwelt leisten. Die Geräte sind vollfunktionsfähig und werden noch viele Jahre für eine gute – und helfende – Verbindung sorgen.

 

 

One thought on “Gute Verbindung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*