Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sport & Gesundheit

Marie’s healthy kitchen

Es folgt die klassische Variante von Hummus. Proteinreich und der perfekte Dip für Brot, Salate und natürlich Falafeln. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Veröffentlicht von Marie Mävers am 8. Februar 2018

💡

Hummus ist ein Dip aus der arabisch orientalischen Küche. Übersetzt bedeutet hummus „Kichererbse“, dass den Hauptbestandteil des Dips ausmacht. Als berühmte Vorspeise „Mezze“ wird Hummus gerne mit dünnem Fladenbrot zum Dippen serviert. Optimal macht sich Hummus auch zu Salaten und zu den Kürbis-Falafeln.

 

marie_maeversHummus

Zutaten: 

  • 1 Dose Kichererbsen
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Tahini
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Joghurt (z.B. Natur Soya)
  • 1 Zitrone
  • ¼ TL Salz
So viel Zeit muss sein: maximal 5min

Knoblauchzehe schälen, Zitrone auspressen und die Kichererbsen abgießen (Saft zurück behalten, falls der Hummus später zu dickflüssig ist). Zusammen mit allen übrigen Zutaten in einen Standmixer geben und zu einem Dip pürieren.

Fertig.

Mehr Gerichte finden Sie auf www.marymedeli.com

fullsizeoutput_75c1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*