HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 25. Oktober 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Anstand in schwierigen Zeiten

In den vergangenen zwei Jahren sind zahlreiche Bücher erschienen, die den zunehmend ruppigeren, respektlosen Umgangston und Umgang im täglichen Leben in den Fokus nehmen. Es geht um eine zunehmend polarisierte Gesellschaft, die mit neuen Dimensionen von Rassismus, Fanatismus und Demokratiefeindlichkeit umgehen muss und sich dabei sehr schwer tut. Carolin Emcke, Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, hat ein beachtenswertes Manifest „Gegen den Hass“ geschrieben. Und Hirnforscher Gerald Hüther stellt in seinem Buch „Würde“ die Frage: „Wir alle wollen in Würde sterben, aber sollen wir nicht erst einmal in Würde leben?“

Mehr Infos

Paarlauf für Deutschland

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 13. November 2019

13Nov.

28. Oktober 2019, 13.00 Uhr im dritten Stock eines Jugendstilhauses in West-Berlin, Mommsenstraße 43. Knarrendes Parket, die Zentrale des Verlags Berg & Feierabend. Medienvertreter von dpa bis Märkische Oderzeitung, von Berliner Morgenpost bis Business & Diplomacy drängen sich mit den Autoren des Buchs „Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender – Paarlauf für Deutschland“ in zwei Büroräumen zum Pressegespräch anlässlich des Erstverkaufstages des Text-/Bildbandes über das deutsche Staatsoberhaupt. Es ist nach Publikationen über die Bundespräsidenten Horst Köhler und Joachim Gauck das dritte Werk des Hamburger Fotografen Christian Irrgang, das die HanseMerkur unterstützt. Für uns steht dabei die Förderung der Auseinandersetzung mit der deutschen Nachkriegsgeschichte, der Demokratie und der Bedeutung der Verfassungsorgane im Fokus. Ein Anliegen, das in politisch labilen Zeiten sicher wichtiger ist denn je.

Der etwas andere Kiez-Abend

Veröffentlicht von Pia Kracke am 4. November 2019

04Nov.

Freitagabend auf dem Hamburger Kiez. Der Gedanke an einen 17-jährigen Jungen, der sein Buch vorstellt, in dem er von seinem verstorbenen Bruder und den Reisen mit seiner Mutter, seinem Vater und dessen neuer Frau oder der Reise-Tante spricht, liegt da nicht so nah. Aber auf Sankt Pauli ist alles möglich.

Wahlkampfauftakt mit Unternehmern

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 29. Oktober 2019

29Okt.

Am 23 Februar 2020 wird in Hamburg eine neue Bürgerschaft gewählt, und beim „Unternehmertag Nord“ trafen am 24. Oktober 2019 im Atrium der HanseMerkur die Spitzenkandidaten von CDU, SPD, Grünen und FDP zu einem 90-minütigen Streitgespräch aufeinander, moderiert vom Chefredakteur des „Hamburger Abendblatts“, Lars Haider. Und seitdem die Grünen das Bürgermeisteramt im Stadtstadt anstreben, wurden die Vertreter der rot-grünen Koalition plötzlich zu Kontrahenten.

Die lange Fahrt zum rettenden Ufer

Veröffentlicht von Marie Mävers am 23. Oktober 2019

23Okt.

65 Millionen Menschen sind zurzeit weltweit auf der Flucht. Die Flüchtlinge haben keine Wahl, als die Überfahrt auf extrem unsicheren Booten. Dabei kamen 2016 mehr als 5.000 Menschen, bei dem Versuch Europa zu erreichen, ums Leben. 2017 ertranken immer noch 3.000 Menschen. Erschreckend große Zahlen, die Lösungen anstatt andauernden Konflikten verlangen.

Umeswaran Arunagirinathan, Hamburger mit Herz

Veröffentlicht von Pia Kracke am 18. Oktober 2019

18Okt.

Sieben Jahre Krieg, acht Monate Flucht, neun Jahre Ausbildung zum Facharzt der Herzchirurgie und Wahlhamburger aus Leidenschaft. Kurzum Umes hat geschafft, was er sich vorgenommen hat, obwohl es ein langer steiniger Weg war. Jetzt möchte er sowohl „Deutschen“ als auch „Fremden“ seine Geschichte erzählen, um ihnen ein wenig mehr Mut zu machen, offen für andere Kulturen zu sein. Ihm gelang es nur durch diese Offenheit den Wunsch seiner Mutter zu erfüllen, den sie ihm 1991 mit auf den langen Weg nach Deutschland gab.

Waschen ist Würde

Veröffentlicht von Pia Kracke am 11. Oktober 2019

11Okt.

Eine Zählung der Obdachlosen im Herbst 2018 hat ergeben, dass die Zahl erschreckend stark angestiegen ist und nun bei über 2.000 Menschen liegt. 2.000 Menschen, denen der Zugang zu einer täglichen Dusche verwehrt bleibt. Die gravierenden Folgen haben einige Unterstützer zu Dominik Bloh gebracht, um gemeinsam den ersten Duschbus Hamburgs zu entwickeln.

Alternativer Nobelpreis im 40. Jahr

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 7. Oktober 2019

07Okt.

Am 25. September 2019 gab die schwedische Right Livelihood Foundation bereits zum vierzigsten Mal die Preisträger des diesjährigen Alternativen Nobelpreises bekannt. Es sind Aminatou Haidar (Westsahara), Guo Jianmei (China), Greta Thunberg (Schweden) und Davi Kopenawa (Brasilien). Diese Auszeichnung wurde seit 1980 bereits 178 Menschen aus 70 Ländern zuteil. Mutige Persönlichkeiten, die helfen, globale Probleme zu lösen. Am 4. Dezember 2019 werden die Preise in Stockholm verliehen. Whistleblower Edward Swowden, Träger des Right Livelihood Award des Jahres 2014, wird per Liveschalte aus Moskau an den Feierlichkeiten teilnehmen.

In jedem Menschen steckt ein Schlumper

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 27. September 2019

27Sep.

Manchmal schließt sich ein Kreis, wo man es nicht vermutet – wenn uns beispielsweise unser Filmemacher Gregor Hense erzählt, dass sein Kommilitone gerade eine Dokumentation bei den Schlumpern gedreht hat, die wir wiederum 2014 mit dem HanseMerkur Preis für Kinderschutz ausgezeichnet haben und bis heute mit dem Verein regelmäßig in Verbindung stehen. Lauter gute Gründe, dem Ganzen einmal nachzugehen.

Auf Sinnsuche im Regenwald

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 24. September 2019

24Sep.

Fernanda Brandao legt Anfang Oktober 2019 bei Edel Books in Hamburg mit „KAXINAWA – Meine Reise zurück zu mir“ auf 208 Seiten eine Suche nach ihren eigenen Wurzeln im brasilianischen Regenwald vor. Denn die Tänzerin, Sängerin und Moderatorin kam erst als Neunjährige mit ihrer Mutter aus Rio in die Hansestadt, von der sie heute schreibt: „Hamburg empfing uns mit offenen Armen“. Und spätestens seit ihrer Arbeit für die ARD zur Fußball WM im Jahre 2014 und dem Tod ihres brasilianischen Großvaters ein Jahr später, eines Freigeists und einer Künstlerpersönlichkeit, stellte sich die Einwanderin mit der Bilderbuchkarriere existentielle Fragen, die sie direkt ins Amazonasgebiet führten.

Ist ein Leben ohne Kinder in Deutschland nicht erlaubt?

Veröffentlicht von Pia Kracke am 17. September 2019

17Sep.

Für Frauen, die in Deutschland leben und sich gegen die typische Familie, mit eigenen Kindern, entscheiden, wird es immer schwieriger. Sie finden keine Ärzte, die sie bei ihrem Wunsch der Sterilisation oder einer Abtreibung unterstützen. Auf sich allein gestellt kämpfen sie jahrelang für ein selbstbestimmtes Leben.

Sinnflu…was?

Veröffentlicht von Anna-Katharina Haag am 13. September 2019

13Sep.

Sogenannte „Influencer“ sind insbesondere auf Instagram schon seit längerer Zeit auf dem Vormarsch und haben durch die Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen völlig neue berufliche Möglichkeiten geschaffen. Doch Influencer ist nicht gleich Influencer, denn jeder hat seine passende Nische.

Arjan loopt übers Ziel hinaus

Veröffentlicht von Marie Mävers am 23. August 2019

23Aug.

Von dem radelnden Holländer Arjan Meerbeek haben wir Ihnen bereits erzählt. Sein Ziel: Mithilfe der sportlichen Herausforderung einen Triathlon zu schaffen, Geld für einen guten Zweck sammeln. In der Vorbereitungszeit auf den Triathlon hat Arjan aber noch ganz andere Projekte initiiert und wir freuen uns, dass er uns wortwörtlich auf dem Laufenden gehalten hat.

Ein Dorf für Frauen in Syrien

Veröffentlicht von Marie Mävers am 20. August 2019

20Aug.

In den vergangenen Jahren hat sich die Komplexität von Krisen, Katastrophen und gewaltsamen Konflikten in vielen Ländern deutlich erhöht. Die Hintergründe sind vielfältig. Zum Beispiel sind es Kriege und Naturkatastrophen von denen Länder betroffen sind, die entweder nicht willens oder nicht in der Lage sind, in diesen Situationen angemessene Hilfe zu leisten. Umso wichtiger ist es, dass sich die Weltbevölkerung für die Notleidenden einsetzt.

Generation X und welche Generationen unsere Gesellschaft geprägt haben

Veröffentlicht von Anna-Katharina Haag am 13. August 2019

13Aug.

Die verschiedenen Generationen aus der Vergangenheit und der Gegenwart könnten im Vergleich nicht unterschiedlicher sein. Und doch haben sie eines gemeinsam: die Suche nach einer prägenden Identität und dem Sinn ihrer Existenz. Dieser Prozess war und ist nie geplant, er geschieht einfach. Denn jede Generation versucht die gesellschaftlichen Ziele auf ihre eigene Art und Weise umzusetzen.

Frau Dr. Conny im Zentrum der Wüstenblume

Veröffentlicht von Pia Kracke am 6. August 2019

06Aug.

Alle elf Sekunden wird irgendwo auf der Welt eine Frau beschnitten. Der Großteil der beschnittenen Frauen lebt in Afrika. 500.000 Mädchen und Frauen leben in Europa, 50.000 in Deutschland und 500 haben das Desert Flower Center (DFC) in Berlin aufgesucht, um ein Gespräch, eine Beratung oder eine Behandlung wahrzunehmen.