HanseMerkur

Achtung: Neue Bewerbungsfrist!

Bewerben Sie sich schon jetzt für den HanseMerkur Preis für Kinderschutz 2019. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Anstand in schwierigen Zeiten

In den vergangenen zwei Jahren sind zahlreiche Bücher erschienen, die den zunehmend ruppigeren, respektlosen Umgangston und Umgang im täglichen Leben in den Fokus nehmen. Es geht um eine zunehmend polarisierte Gesellschaft, die mit neuen Dimensionen von Rassismus, Fanatismus und Demokratiefeindlichkeit umgehen muss und sich dabei sehr schwer tut. Carolin Emcke, Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, hat ein beachtenswertes Manifest „Gegen den Hass“ geschrieben. Und Hirnforscher Gerald Hüther stellt in seinem Buch „Würde“ die Frage: „Wir alle wollen in Würde sterben, aber sollen wir nicht erst einmal in Würde leben?“

Mehr Infos

Der Zwang zum Widerspruch – eine Debatte, die an die Nieren geht

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 17. Juli 2019

17Jul.

In Sachen Organspende bewegt sich Deutschland weiter auf einem traurigen Tiefstand: Auf eine Millionen Einwohner kommen gerade mal 11,5 Organspender. In Spanien hingegen sind es 46,9 Organspender. Was genau läuft bei den Spaniern anders und warum kommen wir nicht aus dem Dauertief? Die Politik hat sich des Themas angenommen – sogar überparteilich – und debattiert seitdem über Ethik, Moral, Aufklärung und die Grundrechte.

Wenn gesunde Ernährung krank macht

Veröffentlicht von Marie Mävers am 19. Juni 2019

19Jun.

Aus persönlichem Interesse und dem wachsenden Fokus der Gesellschaft für gesunde Ernährung geschuldet, folgt heute eine Buchempfehlung aus der Gesundheitsbranche. Sie brauchen allerdings keinen Ratgeber erwarten. Das Gegenteil ist der Fall. Nils Binnberg macht mit seiner autobiografischen Selbstreflexion auf eine neue Krankheit aufmerksam, die über die weit verbreiteten Unverträglichkeiten hinaus geht: die Orthorexia Nervosa.

#StepWithRefugees

Veröffentlicht von Marie Mävers am 18. Juni 2019

18Jun.

Am 4. Dezember 2000 erklärten die Vereinten Nationen den 20. Juni zum internationalen Weltflüchtlingstag. Seitdem wird dieser Tag den Binnenvertriebenen, Asylsuchenden, Flüchtlingen und Staatenlosen auf der ganzen Welt gewidmet: also allen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Terror oder Naturkatastrophen fliehen mussten.

Engagierte Kollegen

Veröffentlicht von Silke Hirschfeld am 17. Juni 2019

17Jun.

Von klein auf haben wir gelernt: Bei jemandem einzubrechen und ihn zu bestehlen ist illegal. Bei einem sozialen Verein einzubrechen und ihn zu bestehlen geht noch etwas weiter – es ist im wahrsten Sinne des Wortes asozial. Doch genau das ist Ende Mai im Hamburger „International Seamen’s Club – DUCKDALBEN“ geschehen.

Das Kopftuch als modisches Accessoire?

Veröffentlicht von Anna-Katharina Haag am 11. Juni 2019

11Jun.

Mode war und ist schon immer ein Thema, das reichlich Potenzial für hitzige Diskussionen bietet. Die Modeindustrie setzt Jahr für Jahr neue Trends und die Designer greifen gerne auf vergangene Jahrzehnte zurück, um ihren Kollektionen einen besonderen „Touch“ zu geben. Viele Menschen verbinden mit der Modewelt eine gewisse Oberflächlichkeit, da sich hier vieles um das Aussehen und die richtigen Maße dreht. Aber Mode ist für viele Frauen und Männer auch ein Ausdruck ihrer Freiheit, weil sie sich durch einen individuellen Stil ausdrücken können. Wie sieht es nun aber aus, wenn Kleidung keine Freiheit bedeutet und mit Vorurteilen behaftet ist?

Die Gefahr im Glas: K.O.-Tropfen

Veröffentlicht von Anna-Katharina Haag am 4. Juni 2019

04Jun.

Die Tage werden wieder länger und die Lust auf laue Sommernächte mit feiern, tanzen und Spaß kommt allmählich zurück. In Hamburg locken Reeperbahn und Schanze Feierwütige und all jene, die einen aufregenden Abend in einer Disco oder einen entspannten Abend in einer Bar verbringen möchten. Und natürlich startet in ganz Deutschland langsam die Festivalsaison. Viele Menschen trinken zu diesen Anlässen gerne Bier, Wein oder andere alkoholische Getränke und jeder kennt wahrscheinlich das Gefühl am nächsten Morgen, wenn es nicht nur bei einem Bier am Abend geblieben ist. Was ist nun aber, wenn sich zu diesem Gefühl noch ein ganz anderes gesellt? Wie zum Beispiel ein Filmriss?

8. HanseMerkur Reisegipfel im Zeichen des Brexit

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 29. Mai 2019

29Mai.

Alljährlich lädt HanseMerkur Vorstand Dr. Andreas Gent touristische Partner aus ganz Deutschland nach Hamburg ein, um Themen jenseits des Tagesgeschäfts über Impulsreferate von attraktiven Referenten zu beleuchten. Als das Thema „Brexit“ im vergangenen Jahr gewählt wurde, hatten alle auf einen EU-Austritt Großbritanniens zum 29.März 2019 spekuliert. Doch es kam anders. Und so fand der 8. HanseMerkur Reisegipfel im ehrwürdigen Anglo German Club an der Alster am 23. Mai 2019, dem Tag der Europawahl im Vereinigten Königreich, statt. Einen Tag zuvor war Theresa Mays Ministerin für Parlamentsfragen, Andre Leadsom, zurückgetreten. Einen Tag nach dem Reisegipfel verkündete die Premierministerin unter Tränen ihren Rückzug als Parteichefin der Konservativen zum 7. Juni. Eine passendere Dramaturgie für den Vortrag von Alexander Menden, Kulturjournalist der Süddeutschen Zeitung, zum Thema Brexit in Hamburg hätte sich wohl niemand ausdenken können.

7. Deutscher Diversity-Tag

Veröffentlicht von Marie Mävers am 28. Mai 2019

28Mai.

Unter dem Hashtag #FlaggefürVielfalt finden am heutigen Diversity Tag wieder im ganzen Bundesgebiet zahlreiche Aktionen statt. Sie sollen die Öffentlichkeit sowie Mitarbeiter und Kollegen für das Thema Vielfalt sensibilisieren. 

Mit Sicherheit gut ankommen

Veröffentlicht von Marie Mävers am 21. Mai 2019

21Mai.

Der Höhepunkt der Flüchtlingswelle ist abgeklungen. Umso aktueller sind die Folgen. In den kommenden Jahren wird es darum gehen, die Flüchtlinge in unsere Gesellschaft zu integrieren und das nicht nur durch Vorgaben und Maßnahmen aus den Bundes- und Landesregierungen.

Das Grundgesetz – der Film

Veröffentlicht von Heinz-Gerhard Wilkens am 20. Mai 2019

20Mai.

Am 23. Mai wird das Grundgesetz (GG) 70 Jahre alt. Auf Initiative des „Hamburger Abendblatts“ und der ZEIT-Stiftung wurde dazu eine besondere Dokumentation gedreht. Eine filmische Reise durch die Stadt mit hanseatischen Persönlichkeiten von Michel Abdollahi bis zu Linda Zervakis. Von Klaus von Dohnanyi bis zu Uwe Seeler. Sie lesen Passagen aus dem GG vor.

Kann die Organspende kein freiwilliger Akt sein?

Veröffentlicht von Marie Mävers am 8. Mai 2019

08Mai.

Die Organspende ist ein sensibles Thema und insbesondere in Deutschland in den letzten Jahren viel diskutiert. In vielen anderen EU-Ländern u.a. Belgien, Österreich, Polen, Portugal und Spanien, ist die Organspende bereits Pflicht. Auch in Deutschland wird aktuell über die sogenannte Widerspruchslösung diskutiert.

Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Veröffentlicht von Marie Mävers am 6. Mai 2019

06Mai.

Gestern war Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Ein Aktionstag der erstmals 1992 von den Interessenvertretungen Selbstbestimmt Leben Deutschland (ISL) veranstaltet wurde. Von diesem Zeitpunkt an wurde jährlich darauf aufmerksam gemacht, dass eine Gleichstellung behinderter Menschen, vor allem in der rechtlichen Grundlage, gegeben sein muss. Das Datum 5.Mai wurde außerdem gewählt, weil an diesem Tag der Europatag des Europarates stattfindet und damit auch eine Gleichstellung europaweit erreicht werden soll.

Barrieren, die keine sein dürften

Veröffentlicht von Marie Mävers am 9. April 2019

09Apr.

Am 26. März fand, anlässlich des zehn-jährigen Jubiläums der UN-Behindertenrechtskonvention, der erste Aktionstag Inklusion in Hamburg statt. Viele Unternehmen und Sportvereine beteiligten sich an diesem Tag mit vielen Aktionen, um auf Inklusion und Barrierefreiheit in unserer Stadt aufmerksam zu machen. Dass trotz der Konvention leider noch immer große Barrieren bestehen, beweisen diese beiden Geschichten…

Der radelnde Holländer

Veröffentlicht von Marie Mävers am 26. März 2019

26Mrz.

Die Überschrift wird den vielen fußballinteressierten Deutschen die Tage ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Zu gut tat der Sieg der Fußballnationalmannschaft im Duell mit dem ewigen sportlichen Rivalen Holland. Sportlich geht es mit der deutsch-holländischen Beziehung weiter, aber ganz und gar nicht mit Rivalitäten.